Header
 

pharmind - die pharmazeutische industrie - Probeabonnement

pharmind - die pharmazeutische industrie - Probeabonnement

zzgl. Steuern: 46,00 € inkl. Steuern: 49,58 €

pharmind - die pharmazeutische industrie - Probeabonnement

Als einzige monatlich erscheinende deutschsprachige Zeitschrift liefert pharmind exklusive Fachbeiträge und Originalarbeiten, die von anerkannten Autoren geschrieben und von einem Redaktionsbeirat im Review-Verfahren ausschließlich nach qualitativen Maßstäben ausgewählt werden. Daraus entsteht ein Themenspektrum, so einzigartig und vielseitig wie die Branche selbst.

Vor dem Hintergrund nationaler und internationaler Regularien (insbesondere der EU und der FDA) werden alle Aspekte, von der Entwicklung, Herstellung und des Vertriebs pharmazeutischer Erzeugnisse behandelt. Darüber hinaus gibt pharmind der Pharma-, Gesundheits und Sozialpolitik, dem Arzneimittelwesen und den Verbänden der Pharmaindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Forum.

Der Titel, ausschließlich im Abonnement erhältlich, bietet seinen Lesern umfangreiche Services. Zentraler Servicepunkt ist die Online-Recherche über die Veröffentlichungen der letzten 18 Jahre – also zurück bis 1999! Jeder Abonnent hat – einmal angemeldet – mit seinen persönlichen Zugangsdaten uneingeschränkten Zugriff auf diese wichtigen Inhalte!

3 Monate Probeabonnement mit Online-Zugang

  • Erscheinungsweise: monatlich
  • 3 Printausgaben mit Online-Zugang auf alle zurückliegenden Ausgaben bis 1999
  • 3 Monate Probeabonnement inkl. Versandkosten (Normalpost) 
Autor: Beiträge in deutscher oder englischer Sprache, Zusammenfassungen von Originalarbeiten zweisprachig (deutsch - englisch)
Sprache: überwiegend Deutsch
Auflage / Erscheinungsjahr: 79. Jahrgang
Format, Einband: DIN A4, Klebebindung
ISSN: 0031-711-X

Zielgruppen

  • Leitende Mitarbeiter in der pharmazeutischen sowie auch in der chemischen und kosmetischen Industrie (Management, Verwaltung, Produktion, Vertrieb)
  • Personen und Institutionen aus öffentlichen und staatlichen Bereichen des Arzneimittel-, Gesundheits- und Sozialwesens
  • Wissenschaftler und leitende Techniker aus Forschungs-, Ausbildungs- und Fortbildungs-einrichtungen, Institutionen
  • Hochschulen, Universitäten, Bibliotheken