Header
 
  1. Essentials aus dem Pharma- und Sozialrecht / Hilfsmittelverträge nach dem neuen § 127 SGB V und die Vereinbarkeit mit dem Europarecht / Beitrag aus Pharm. Ind. 81, Nr. 12, 1681-1682 (2019)

    22.01.2020
    1.Grundsätzliches / Am 11.05.2019 ist das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in Kraft getreten. Mit dem TSVG wurde die Regelung zur Hilfsmittelausschreibung abgeschafft. Der Gesetzgeber begründete die Abschaffung der Hilfsmittelausschreibung damit, dass die praktische Umsetzung des Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetzes (HHVG) nicht den gewünschten Zielen – Qualitätssteigerung in der Hilfsmittelversorgung – entsprochen habe. (...)
  2. Global Colorectal Cancer Therapeutics Market 2019-2023 | Evolving Opportunities with Bristol-Myers Squibb Company and Eli Lilly and Company | Technavio

    22.01.2020
    Technavio has been monitoring the global colorectal cancer therapeutics market since 2015, and the market is poised to grow by USD 994.94 million during 2019-2023, progressing at a CAGR of almost 3% during the forecast period. Read the 126-page report with TOC on “Colorectal Cancer Therapeutics Market Analysis Report by Type (targeted therapy, immunotherapy, and chemotherapy), Geography (Asia, Europe, North America, and ROW), and the Segment Forecasts, 2019-2023”. (...)
  3. Aus Bosch Packaging Technology wird Syntegon Technology

    Aus Bosch Packaging Technology wird Syntegon Technology

    21.01.2020
    Syntegon Technology ist der neue Name unter den Marktführern der Prozess- und Verpackungsbranche. Bis Ende 2019 noch als Bosch Packaging Technology bekannt, hat sich die ehemalige Verpackungssparte der Bosch-Gruppe heute in der Firmenzentrale in Waiblingen als eigenständiges Unternehmen mit neuem Namen präsentiert. Seinen Fokus legt Syntegon Technology auf intelligente und nachhaltige Technologien für die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie. Besonderes Augenmerk will das Unternehmen zukünftig auf den Ausbau seines Service-Angebots richten. (...)
  4. Internationale Gesundheits- und Branchenexperten tagen bei Harro Höfliger

    21.01.2020
    In einem Workshop diskutieren Experten aus aller Welt über die Herstellung und die verschiedenen Anwendungsgebiete von sogenannten Mikronadelsystemen (MAP). Diese haben enorm großes Potenzial für die Verabreichung von Impfstoffen unterschiedlichster Art. In dem mehrtägigen „MAP Manufacturing Workshop“ in Allmersbach im Tal tauschen sich Gesundheitsexperten, Wissenschaftler, Entwickler und Pharmazeuten über die generellen Einsatzmöglichkeiten von MAPs sowie ihre technische Herstellung aus. (...)

Branchenpartner

  • PSE - Pharma Solutions Europe
  • Chemgineering
  • Testo Industrial Services GmbH
  • PTS Training Service
  • Arvato
  • Fette
  • Letzner

Top Downloads

  1. Beitrag aus der Ausgabe 12/2019 der Zeitschrift pharmind

    Reuter • Risikoanalyse

    Dipl.-Ing. Ulrike Reuter · Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt

    Qualifizierung muss sein. Nicht wegen regulatorischer Anforderungen, sondern weil es das Interesse eines jeden sein muss, dass ein Ausrüstungsgegenstand, den man für viel Geld gekauft hat, auch genau das tut, was man von ihm erwartet.Die Risikoanalyse hilft, kritische Ausrüstungsteile und Funktionen zu erkennen und damit den Qualifizierungsaufwand in allen Phasen auf die qualitätsrelevanten Aspekte zu beschränken. Ferner legt die Risikoanalyse (...)

  2. Dr. Mónica Graciela Unger-Bady

    Beitrag aus der Ausgabe 12/2019 der Zeitschrift pharmind

    Fachlich-strukturelle Vorbereitung im pharmazeutischen Unternehmen

    Dr. Mónica Unger-Bady · Unger-Bady Consulting & Services, Berlin

    Unterschiedlichste Gründe mögen das Management eines pharmazeutischen Unternehmens veranlassen, sich für ein vollständiges und dauerhaftes Auslagern (im Sinn von „strategischem Outsourcing“) von Regulatory Affairs (RA) zu entscheiden. RA, als Fachfunktion zuständig für die Pflege der Arzneimittelzulassungen, den eigentlichen Vermögenswerten des pharmazeutischen Unternehmens, unterhält naturgemäß eine große Anzahl von (...)

  3. Anne M. Dolberg

    Beitrag aus der Ausgabe 12/2019 der Zeitschrift pharmind

    Freigabe-Puzzle

    Dorothee Klöpf und Anne M. Dolberg · Diapharm GmbH & Co. KG, Münster

    Die Optionen des Outsourcings im Bereich der Herstellung und Freigabe von Arzneimitteln sind breit gefächert: Von der Auslagerung einzelner Elemente bis zur vollständigen Übernahme des gesamten Freigabe-Workflows durch Dritte sind alle Varianten möglich und am Markt etabliert. So steht der outsourcenden Partei offen, ob sie von einem Drittanbieter z. B. nur einen Auditbericht der Wirkstoff- oder Hilfsstoff-Fertigung erwirbt und den Rest (...)

Top Themen

  1. Beitrag aus der Ausgabe 12/2019 der Zeitschrift pharmind

    Arzneimittelhaltiges Abwasser aus der pharmazeutischen Produktion

    Dank modernster Technologien können Wirkstoffe nahezu vollständig aus dem Abwasser entfernt werden

    Michel Buser · ecoSign, Rheinfelden, Schweiz

    Reinigungsabwässer aus der pharmazeutischen Produktion sind oftmals stark mit Wirkstoffen belastet. Viele dieser Wirkstoffe werden in herkömmlichen Kläranlagen nicht entfernt und gelangen unverändert ins Gewässer. Aufgrund der zunehmenden Wirksamkeit von Arzneimitteln können bereits in sehr niedrigen Konzentrationen Wasserlebewesen sowie Trinkwasserressourcen beeinträchtigt werden. Daher wird vom Gesetzgeber vermehrt gefordert, die (...)

Vorschau (Änderungen vorbehalten)

  1. Review der Kinderarzneimittelverordnung / Was könnte sich nun ändern?
    Beitrag aus der nächsten Ausgabe 1/2020 der Zeitschrift pharmind
    (erscheint am 27. Jan. 2020)

    Review der Kinderarzneimittelverordnung / Was könnte sich nun ändern?

    Nach der umfangreichen Analyse und dem Bericht zu 10 Jahren Erfahrungen mit der Kinderarzneimittelverordnung war klar, dass die EU-Verordnung in wesentlichen Bereichen unverändert bleiben sollte. Ein Jahr nach dem Bericht veröffentlichte die EUKommission gemeinsam mit der EMA einen Aktionsplan, aus dem hervorgeht, wo man nachjustieren möchte.