Header
 

News | Branchenpartner | Top Downloads | Top Themen | Vorschau | Abonnement

  1. A Case Study to Introduce Process Analytical Technologies in Pharmaceutical Manufacturing / Beitrag aus TechnoPharm 7, Nr. 3, 138-143 (2017)

    A Case Study to Introduce Process Analytical Technologies in Pharmaceutical Manufacturing / Beitrag aus TechnoPharm 7, Nr. 3, 138-143 (2017)

    26.06.2017
    Today, Process Analytical Technologies (PAT) are well recognized as a set of tools within the pharmaceutical industry. However, the application for in-line or on-line measurements did not find the same response throughout the industry. Instead, the level of implementation ranges from a few pharmaceutical manufacturers using PAT as a key tool in the quality control process to many companies not yet engaging in the use of PAT at all. This article provides an overview on PAT, followed by an analysis for the use case of upgrading a container blending process with PAT. As such it is meant to be a guideline for management, technical operation and quality assurance in the understanding and decision towards the introduction of PAT. (...)
  2. Grundfos CME bis 7,5 kW mit IE5-Ultra Premium-Motoren

    Grundfos CME bis 7,5 kW mit IE5-Ultra Premium-Motoren

    29.06.2017
    Im Lastenheft der CME-Pumpen stand die kompakte Bauweise ganz oben auf der Prioritätenliste. Das ist den Grundfos-Entwicklern gelungen: Verglichen mit anderen Pumpen dieser Leistungsklasse (max. Betriebsdruck 16 bar, max. Förderstrom 36 m³/h, Medientemperatur zwischen -20 und 120°C) besitzt diese mehrstufige Kreiselpumpe etwa 30 % kleinere Abmessungen. Dieses ‚Downsizing’ ist das Ergebnis fortschrittlicher Hydraulik-Technologien und Produktionstechniken, die es möglich machten, die Abmessungen der Laufräder, der Laufradkammern und der Gleitringdichtung zu verkleinern. OEM-Anlagenbauer können nun speziell ‚Skid Units‘ (vormontierte, verrohrte und verdrahtete Einheiten) noch kompakter anbieten. (...)
  3. Global Single-Use Bio-Processing Systems Market to Reach $19 Billion by 2022 - Analysis By Treatments & Geography

    28.06.2017
    Research and Markets has announced the addition of the "Global Single-Use Bio-Processing Systems Market, 2016 to 2023" report to their offering. The market was valued at USD 1,946.7 Mn in 2015, and is expected to reach USD 19,059.3 Mn by 2023, expanding at a CAGR of 33.0% from 2016 to 2022. The Global Single-use Bio-processing Systems market is expected to witness significant growth during the forecast period primarily by the growing demand and cost-effective features of these single-use systems, which are mostly used in R&D applications. (...)
  4. Shimadzu übernimmt Spezialist für isotopenmarkierte Standards

    22.06.2017
    Shimadzu, weltweit eines der führenden Unternehmen in der instrumentellen Analytik, hat das französische Unternehmen AlsaChim akquiriert, eine unabhängige Gesellschaft für Auftragsforschung und -entwicklung. AlsaChim ist spezialisiert auf stabile isotopenmarkierte Standards: Metaboliten und pharmazeutische Stoffe. Mit sofortiger Wirkung hat Shimadzu Europa das Unternehmen AlsaChim zu 100 % erworben. Der Markenname wird auch in Zukunft beibehalten und um die Zeile „a Shimadzu Group Company“ ergänzt. Über den Kaufpreis wurde Vertraulichkeit vereinbart. (...)

Branchenpartner

Top Downloads

  1. Beitrag aus der Ausgabe 3/2014 der Zeitschrift TechnoPharm

    Trends in the pharmaceutical market and implications for the supplier industry

    Andreas Neumann · Gerresheimer AG, Duesseldorf

    According to the World Health Organization (WHO) the worldwide expenditures on health in general grew from US$ 4.4 trillion in 20051) to US$ 6.5 trillion in 20122), which translates to a compound annual growth rate (CAGR) of 6 %. Respectively, the spending on medicines showed a comparable increase during this period of time. Following data of the IMS Institute for Healthcare Informatics the pharmaceutical market grew even slightly faster (...)

  2. Beitrag aus der Ausgabe 4/2012 der Zeitschrift TechnoPharm

    Trends, Methoden, Analyseverfahren

    Bruno Reuter, Claudia Petersen · Gerresheimer Bünde GmbH, Bünde

    Für die Verpackung von Injektabila werden fast ausschließlich Primärverpackungen verwendet, die aus einem Glasbehälter (Karpulen, Spritzen, Fläschchen) und einem elastomeren Verschluss bestehen. Eine Ausnahme bilden hier die Ampullen.Elastomere haben die Eigenschaft, von Natur aus leicht klebrig zu sein. Alle Elastomerverschlüsse (Kolbenstopfen, Injektions- oder Lyophilisationsstopfen) werden daher silikonisiert. Durch die Silikonisierung wird (...)

  3. Normen Schüpferling

    Beitrag aus der Ausgabe 1/2011 der Zeitschrift TechnoPharm

    Eckert, Blattner und Schüpferling • Partikelmonitoring

    Dr.-Ing. Jürgen Blattner · BSR Ingenieur-Büro, Oberhausen-Rheinhausen
    Normen Schüpferling · gempex GmbH, Mannheim
    Dr. Hans-Georg Eckert · gempex GmbH, Mannheim

    Der Betrieb von reinen Räumen ist eine der Grundanforderungen, die die pharmazeutische Industrie an die Herstellung von aseptischen Arzneimitteln stellt. Die erforderliche Reinheitsklasse der Räume wird aus der Spezifikation des Arzneimittels und der Herstelltätigkeit abgeleitet. Entsprechende Vorgaben sind über den EU-GMP-Leitfaden [1] verbindlich definiert. In einem pharmazeutischen Prozess werden die Anforderungen an die Umgebungsbedingungen (...)

Top Themen

  1. Beitrag aus der Ausgabe 3/2017 der Zeitschrift TechnoPharm

    Partikelanalyse von Proteinlösungen

    Analyse von hochviskosen Flüssigkeiten in der Pharmaproduktion

    Sandra Suresh · PAMAS Partikelmess- und Analysesysteme GmbH, Rutesheim

    Pharmazeutische Flüssigkeiten können sowohl mit einem Partikelzähler als auch mit einem Mikroskop analysiert werden. Da die mikroskopische Analyse einen hohen Zeit- und Arbeitsaufwand mit sich bringt und mitunter auch sehr subjektiv ist, wird die Methode der optischen Partikelzählung in der Praxis normalerweise bevorzugt. Optische Partikelzähler arbeiten mit Licht. Im Gerät befinden sich ein Sender, meist eine Laserdiode, und ein Empfänger, der (...)

Vorschau

  1. Aktuelle Herausforderungen bei Konzeption und Bau von Trommelcoatern
    Beitrag aus der nächsten Ausgabe 4/2017 der Zeitschrift TechnoPharm
    (erscheint am 21. August 2017)

    Aktuelle Herausforderungen bei Konzeption und Bau von Trommelcoatern

    Die Grundbedingungen für einen erfolgreichen Coatingprozess sind gutes Durchmischen der Tabletten, gleichmäßiges Versprühen der Coatinglösung und schnelle Trocknung der Tabletten. Mit Trommelcoatern lassen sich diese Anforderungen gut erfüllen, soweit bei Konzeption und Bau zentrale Voraussetzungen erfüllt sind.