Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1: Oben: Überlagertes Massenspektrum aus der amidierten (Asn15) und desamidierten (Asp15) Spezies eines Peptides. Die Intensitäten der Isotopomere A+1 bis A+5 spiegeln die nicht aufgelösten Signale beider Peptide wieder. Nur das monoisotopische Signal stammt vom amidierten Peptid [Asn 15]. Unten: Prozessiertes Spektrum, in dem die Intensitäten der Isotopomere für beide Spezies separat dargestellt worden sind.

    Analytik von Biopharmazeutika

    Aktuelle Entwicklungen der Massenspektrometrie in der Analytik von Biopharmazeutika

    Analytik

    Einleitung Die Qualität von Proteinwirkstoffen Charakterisierung von Proteinen mittels Massenspektrometrie Quantitative Bioanalytik von Proteinen mittels Massenspektrometrie Fazit
    Donald Nelson Dill und Steven Watt · A&M STABTEST GmbH, Mainz

    Seit einigen Jahren steigt weltweit die Entwicklung und Marktzulassung von Biopharmazeutika. Diese haben nicht nur ein weitaus größeres Molekulargewicht als chemisch synthetisierte Wirkstoffe, sondern besitzen auch eine komplexe Struktur mit unterschiedlichen Modifikationen. Da Proteine in lebenden Zellen produziert werden, ist die Produktqualität stark abhängig vom gesamten Kultivierungsprozess inklusive dem Downstream Processing. Um den Einfluss des Prozesses auf die Produktqualität zu verstehen, muss eine umfangreiche strukturelle Charakterisierung durchgeführt werden. Moderne Massenspektrometer mit hoher (...)