Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1
    Diese künstlerische Wiedergabe des ersten interstellaren Besuchers, entdeckt am 19. Okt. 2017 mittels des Pan-STARRS-Teleskops auf Hawaii, könnte die Gestalt einigermaßen korrekt wiedergeben – ein etwa 400 m langes, stark reflektierendes, längliches Objekt aus Metall oder Gestein. Es wäre aber auch denkbar, dass es in Wirklichkeit die Gestalt eines sehr dünnen, flächigen Sonnensegels aufweist – oder eine ganz andere. Sicher ist definitiv nur, dass bislang nichts dieser Art in unserem Sonnensystem beobachtet werden konnte. (Quelle der Abbildung: ESO/M. Kornmesser. CC BY-SA 4.0 [3])

    Astronomie

    Interstellare Besucher

    Aus Wissenschaft und Forschung

    Der Rat von Sherlock Holmes Hilflose Erklärungsversuche
    Dr. Günther Stoll Filderstadt
    Dr. rer. nat. Günther Stoll
    Wiesenstr. 98
    70794 Filderstadt (Germany)
    E-Mail: sguentherstoll@aol.com

    Im Herbst 2017 fand eine Begegnung statt, wie man sie bisher in der Geschichte der Astronomie noch nie hatte. Ein Objekt aus einem anderen Sternensystem, genannt 1I/’Oumuamua, zog durch unser Sonnensystem und passierte die Erdbahn. Seine Eigenschaften sind völlig verschieden von allem, was die Wissenschaft bisher beobachten konnte. So wurden hilflose Hypothesen aufgestellt, um was es sich handeln könnte, nur um den Schluss zu vermeiden, dass es sich um ein von außerirdischen Intelligenzwesen hinterlassenes künstliches Objekt handeln könnte. (...)