Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1: Messung des Cannabinoidgehalt mittels HPLC von 5 CBD-Ölen unterschiedlicher Hersteller. Von oben nach unten Nr. 1 bis 5 (Quelle aller Abbildungen: Shimadzu Deutschland GmbH).

    Augen auf beim CBD-Öl-Kauf

    Qualitätskontrolle mittels HPLC und GC-MS

    Analytik

    1. CBD-Öle auf dem Vormarsch 2. Die Vielzahl der Terpene 3. Die Wirkung von Cannabis-Ölen 4. Die Bestimmung der Cannabinoide 5. Die Bestimmung der Terpene 6. Fazit
    Dr. Stefan Vosskötter und Dr. Stephan Schröder · Shimadzu Deutschland GmbH, Duisburg

    Mit der Freigabe von Cannabis Sativa L zur medizinischen Verwendung hat diese alte Nutzpflanze einen neuen Hype erlebt. Neue Produkte wie CBD-Öle sind in einer Vielzahl erhältlich. Die Wirkung beschränkt sich aber nicht allein auf die Trendsubstanz CBD. Auch die Terpene spielen eine wichtige Rolle, wie der Entourage-Effekt zeigt. Die umfangreiche Qualitätskontrolle ist bei diesem Naturprodukt daher wichtig.

    Schon seit der Antike findet Cannabis Sativa L eine breite Anwendung, so auch als Heilpflanze. Wegen der stark aufkommenden Nutzung als Drogenhanf, erfolgte im Jahr 1929 das (...)