Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

    Bayer AG

    In Wort und Bild

    Mit Wirkung zum 1. Oktober 2012 übernimmt Werner Wenning den Vorsitz im Aufsichtsrat der Bayer AG und tritt damit die Nachfolge von Dr. Manfred Schneider an, der seit 1966 für den Bayer-Konzern tätig war, davon zehn Jahre als Vorstandsvorsitzender und mehr als zehn Jahre an der Spitze des Aufsichtsrats.

    Wenning, der von April 2002 bis zum 30. September 2010 Vorstandsvorsitzender der Bayer AG war, kann nun nach Ablauf der gesetzlich vorgesehene Wartezeit für die Aufsichtsratstätigkeit früherer Vorstandsmitglieder im selben Unternehmen („Cooling-off-Periode“) von zwei Jahren sein neues Amt übernehmen.

    Der am 21. Oktober 1946 in Leverkusen-Opladen geborene Wenning startete seine Laufbahn bei Bayer am 1. April 1966 mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann. Nach zahlreichen Funktionen im In- und Ausland wurde er im Februar 1997 zum Finanzvorstand der Bayer AG ernannt. Im April 2002 wurde er Vorstandsvorsitzender. Zu den Meilensteinen seiner Amtszeit zählt insbesondere die strategische Neuausrichtung des Bayer-Konzerns mit der Abspaltung des klassischen Chemiegeschäfts unter dem Namen Lanxess. Der größte und strategisch entscheidende Schritt beim Ausbau der Life-Science-Geschäfte war die Übernahme der Berliner Schering AG im Jahr 2006.

    Werner Wenning

    Originaldokument