Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1: Entwicklung der Verordnung von Medizinalcannabis in Deutschland von 2017-2020 (Quelle: linke Grafik: BfArM FAQ, mittlere und rechte Grafik: GAMSI).

    Cannabis-Lieferkette mit Blockchain sicher dokumentieren

    Zum Einsatz von Blockchain-Technologie in der Supply Chain für Betäubungsmittel am Beispiel von Medizinalcannabis

    IT

    Prozesse und Dokumentation: Transport Prozesse und Dokumentation: Lagerung Prozessdokumentation digital – per Blockchain Kompatibilität von Blockchain mit bestehenden IT-Systemen Wie die Pharmabranche Blockchain-Technologie heute schon nutzt Fazit
    Steven Reinhold1, Natascha de Raad2, Martina Nehls1, Jürgen Kleeberger3, Michael Müller4 · 1UNITAX-Pharmalogistik GmbH, Schönefeld 2 · Med-X-Press GmbH, Goslar 3 · Disruptive Elements GmbH, Berlin 4 · LNBB LogistikNetz Berlin-Brandenburg, Wildau

    Innerhalb der verschreibungsfähigen Betäubungsmittel (BtM) kommt Cannabis eine Sonderstellung zu: Lange bevor Medizinalcannabis regulär verordnet werden konnte, waren Cannabis und das daraus gewonnene Marihuana als Rauschmittel allgemein bekannt. Entsprechend aufmerksam verfolgt die Öffentlichkeit den Umgang mit Cannabisarzneimitteln: Mit dem Inkrafttreten des sogenannten Cannabisgesetzes [1] im März 2017 und (...)