Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Abbildung 1:
    Generationenwechsel bei Carpus: Tobias Ell und Günter Carpus (v. l. n. r.).

    Carpus+Partner AG – Zum Jubiläum ein Generationenwechsel

    Partner der Industrie

    35 Jahre nach der Gründung wechselt Günter Carpus vom Vorstand der Carpus+Partner AG in den Aufsichtsrat (Abb.  1). Seine Rolle übernimmt zum 1. Jan. 2018 Tobias Ell, bisher Partner und Prokurist. Mit dem Wechsel an der Spitze ging ein umfangreicher Wandel vom vorstands- zum partnergeführten Beratungs- und Planungsbüro einher, das für nationale wie internationale Hightech-, Industrie- und Pharmaunternehmen, Hochschulinstitute und Großforschungseinrichtungen sowie öffentliche Einrichtungen arbeitet.

    Generationenwechsel bei Carpus: Tobias Ell und Günter Carpus (v. l. n. r.).

    Bereits 2012 läutete Günter Carpus im Hinblick auf den anstehenden Generationenwechsel einen Veränderungsprozess ein, in den sowohl die Führungskräfte als auch die 300 Mitarbeiter an den Standorten Aachen, Frankfurt und München eingebunden waren: „Wir sind davon überzeugt, dass nur aus Partizipation Identifikation entstehen kann. Gemeinsam haben wir eine neue Struktur, Kultur und Vision für unser Unternehmen entwickelt, mit der die kommende Generation am Markt besteht.“

    Tobias Ell ergänzt: „Mit dem Aufbruch verbunden war unser Wille, uns selbst zu übertreffen und weiter zu prosperieren.“ Seit 1982 vereint Carpus+Partner methodengelenkte Beratung, Generalplanung und technisches Spezialistentum. Mit der Mission „Wir entwickeln Gebäude, die Wissen vermehren – für eine hoffnungsvolle Zukunft“ planen und realisieren Architekten, Bauingenieure, Laborplaner, Projektmanager sowie Consultants weltweit individuelle und hochkomplexe Labor-, Produktions- und Bürogebäude.

    Methodische Neuentwicklung der personellen und strukturellen Organisation

    In intensiven Workshops widmeten sich 17 Führungskräfte der Reorganisation der Unternehmensstruktur. Sämtliche Mitarbeiter wurden zudem regelmäßig über den Fortgang informiert und in die Gestaltung der Veränderung einbezogen. Vereint identifizierte, entwickelte und formulierte man die grundlegenden Werte der künftigen Zusammenarbeit.

    Am Ende stand eine radikale Lösung: Der Vorstand sollte nur noch aus einer Person bestehen – alle strategischen Entscheidungen fällt fortan ein geschäftsführender Partnerkreis aus Prokuristen kooperativ. Maik Rothe und Peter Winkler legten ihre Vorstandsämter nieder; Mitgründer Peter Winkler blieb seinem Unternehmen als „Head of Pharma“ und Kundenbetreuer weiter verbunden. Für die Nachfolge von Günter Carpus, der in den Aufsichtsrat wechselt, wählte der Partnerkreis Tobias Ell ab dem 1. Jan. 2018 zum neuen alleinigen Vorstand.

    Die Mitglieder des fünfköpfigen Partnerkreises und deren Rolle wurden ebenfalls kooperativ identifiziert und definiert. Bereits seit dem 1. Jan. 2016 führen sie in 3 Kern- und 2 Unterstützungsbereichen insgesamt 26 Fachgruppen: Tobias Ell ist „Head of Business(R)Evolution“, Sönke Morgenstern leitet „Technology+Process“, Dirk Beyer ist für das „Cooperative Design“, die Generalplanung bei Carpus+Partner, zuständig, Johannes Weitzel ist für den Unternehmenserfolg verantwortlich und Thomas Habscheid-Führer betreut die Unternehmensentwicklung. Günter Carpus wird dem Kreis als Coach beratend zur Seite stehen.

    Jenseits der klassischen Pyramidenhierarchie besteht seither bei den Mitarbeitern eine bewegliche Rangordnung ohne starre Machtpositionen. Je nach Fähigkeiten, Motivation und Bedarf werden Rollen übernommen und aufgelöst. Die flachen Hierarchien erlauben im Rahmen einer agilen Organisation jedem per „konsultativem Einzelentscheid“ eigenverantwortliche Beschlüsse zu treffen. „Das beschleunigt unsere Prozesse enorm und fördert zugleich das persönliche Wachstum der Menschen“, fasst Tobias Ell die Erfahrungen der ersten 2 Jahre in neuer Struktur zusammen und sieht das Unternehmen den Anforderungen des 21. Jahrhunderts mehr als gewachsen.

    Weitere Informationen:

    Carpus+Partner AG
    Forckenbeckstr. 61
    52074 Aachen
    Tel: +49 (241) 88 75-0
    e-mail: aachen@carpus.de
    www.carpus.de

    Originaldokument