Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1
    Entwicklung der Kinderzulassungen in Europa (Quelle aller Abbildungen: der Autor/vfa | AM-Forschung mit Kindern).

    Die EU-Kinderarzneimittelverordnung – 10 Jahre und noch nicht erwachsen

    Arzneimittelwesen

    Geburtsfehler und mangelnde Kleinkindförderung 10 Jahre EU-Kinderarzneimittelverordnung: Was ist gut? Was sollte man verbessern? Fazit
    Dr. Gesine Bejeuhr · vfa – Die forschenden Pharma-Unternehmen, Berlin
    Dr. Gesine Bejeuhr
    betreut seit 2008 im vfa die Themen Arzneimittelzulassung (inkl. regulatorischer Aspekte der EU-Kinderarzneimittelverordnung), Produktion, Qualität und Umwelt.

    Ende 2016 leitete die EU-Kommission ein Konsultationsverfahren zu den Erfahrungen mit der EU-Kinderarzneimittelverordnung in den letzten 10 Jahren ein. Auf die von der EU-Kommission entwickelten Thesen und Fragen antworteten insgesamt 75 Organisationen – davon 11 Firmen und Pharmaverbände (u. a. vfa und EFPIA), 8 Regierungen/Zulassungsbehörden, darunter BfArM und PEI, 5 aus der Wissenschaft und 6 (...)