Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1: Das Prinzip des „Monocyte Activation Test“ nach Monographie 2.6.30 der Europäischen Pharmakopöe (IL: Interleukin, TNF: Tumor Necrosis Factor). EP: European Pharmacopoeia (Ph. Eur.), 7th Edition, Chapter 2.6.30 [78] (modifiziert nach Hasiwa et al. 2013 [79]).

    Eine wirklich humane Bestimmung von Endotoxinen und Nicht-Endotoxin-Pyrogenen

    Übersichten

    Einleitung Menschen sind keine 70-kg-Kaninchen Menschen sind noch weniger 70-kg-Pfeilschwanzkrebse Die menschliche Fieberreakion als Basis der Monozyten-Aktivierungs-Tests Nicht nur Endotoxine Validierungsstatus für NEPs Nicht nur für Medikamente
    Thomas Hartung1, 2, Nina Hasiwa2, Mardas Daneshian2, Bodo Holtkamp3, Gabriele Schmitz3, Anke Hossfeld3 · 1Johns Hopkins University, Bloomberg School of Public Health, Center for Alternatives to Animal Testing (CAAT), Baltimore, MD, USA · 2Universität Konstanz, CAAT-Europe, Konstanz · 3Merck Millipore, Darmstadt

    Korrespondenz:

    Thomas Hartung, MD, PhD, Doerenkamp-Zbinden Professor and Chair for Evidence-based Toxicology, Johns Hopkins University, Bloomberg School of Public Health, 615 N. Wolfe St., W7035, Baltimore, MD, 21205, USA; e-mail: thartung@jhsph.edu

    Key Words