Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Autor
    Dr. Jörg Petersohn
    studierte Pharmazie an der MLU Halle-Wittenberg. 1992 schloss er das Studium mit dem Diplom ab und erhielt die Approbation als Apotheker. Von 1992–96 war er Assistent am Institut für Pharmazeutische Chemie des Fachbereiches Pharmazie an der MLU Halle-Wittenberg. 1996 wurde er promoviert. In den Jahren 1996–2013 war er für die Bayer Bitterfeld GmbH in verschiedenen Funktionen in Produktion und Qualitätseinheit, u. a. stellv. Herstellungsleiter, Kontrolleiter, Sachkundige Person, Leiter der Qualitätskontrolle, Head Quality Unit, tätig. Seit 2013 ist er im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt angestellt, seit 2014 als GMP- und GCP-Inspektor und seit 2017 als GDP-Inspektor.

    Erwartungen eines GMP-Inspektors bei Inspektionen der Qualitätskontrolle

    GMP / GLP / GCP

    1. Einleitung 2. Inspektionsdurchführung in Deutschland 3. Schwerpunkte aus der Inspektionspraxis
    Dr. Jörg Petersohn · Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Halle