Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1: Ein Flussdiagramm des Anfangsabschnitts eines typischen KI-Projekts (J = Ja; N = Nein) – adaptiert von [11] (Quelle aller Abbildungen: die Autoren).

    Generierung synthetischer Batch-Daten durch künstliche Intelligenz

    Originale

    Einleitung Methoden Ergebnisse Diskussion Schlussfolgerung
    David Hubmayr1, Nilanjan Banerjee2, Joeri van Wijngaarden3, Toni Manzano3 · 1CSL Behring AG, Bern Schweiz 2 · Fakultät für Informatik und Elektrotechnik. Universität Maryland, Baltimore County Baltimore Maryland USA 3 · Aizon Inc., Barcelona Spanien

    Korrespondenz:

    DI David Hubmayr, Wankdorfstr. 10, 3014 Bern (Schweiz), E-Mail: david.hubmayr@cslbehring.com

    Zusammenfassung

    In diesem Beitrag wird ein flexibler Ansatz zur Erzeugung synthetischer Batch-Daten, die sich aus multivariaten Zeitreihen zusammensetzen, vorgestellt. Einer der am meisten übersehenen Einflussfaktoren in Bezug auf Künstliche Intelligenz (KI) ist eine umfassende und qualitativ hochwertige Datenbasis. (...)