Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1: Phasendiagramm von Wasser (Quelle: http://marspedia.org/images/d/d8/Phase_diagram_water).

    Grundlagen der Gefriertrocknung

    GMP-Aspekte in der Praxis

    Physikalische Grundlagen Zyklusphasen
    Dr. Margit Gieseler · GILYOS GmbH, Würzburg

    Gefriertrocknung wird bei Produkten verwendet, die in Lösung/Dispersion instabil sind und daher nicht als flüssige Arzneiform auf den Markt gebracht werden können. Die Produktlösung wird zunächst eingefroren; nachfolgend wird das Wasser unter Vakuum durch Sublimation bei niedriger Temperatur entzogen.

    Bei der Gefriertrocknung (Lyophilisation) handelt es sich um einen sehr schonenden Trocknungsprozess, bei dem das Lösungsmittel durch Sublimation aus dem Produkt entfernt wird. Getrocknet wird üblicherweise aus wässrigen Lösungen oder Dispersionen. Gefriertrocknung wird überwiegend zur Trocknung temperaturempfindlicher Substanzen (...)