Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken

    Interpretation und Umsetzung von Kapitel 9 der EU-GDP-Leitlinien

    Eine gemeinsame Betrachtung von Vertretern aus Industrie, Großhandel und Behörde

    GMP / GLP / GCP

    Die Leitlinien vom 7. März 2013 Kapitel 9 „Transport“ Probleme bei Übersetzung und Umsetzung Gemeinsames Papier der Pharmaverbände und des PHAGRO Fazit
    Thomas Brückner1, Klaus-Martin Lorek2, Rico Schulze3 · Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI)1, Berlin · PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG2, Mannheim und · Landesdirektion Sachsen3, Dresden

    Die im September 2013 in Kraft getretenen Leitlinien für die gute Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln weisen im Vergleich zum Vorgängerdokument deutlich umfangreichere Aussagen u. a. zur Durchführung von Arzneimitteltransporten auf. Diese Änderungen wurden verschiedentlich dahingehend interpretiert, dass Arzneimittel zukünftig nur noch organisatorisch und ökonomisch aufwendig temperaturgeführt transportiert werden dürfen und die auf (...)