Header
 

    Originaldokument
    Labor L+S AG
    In Wort und Bild
    A  A  A 

    Droid  Signika

    Die Labor L+S AG feiert das 25-jährige Firmenjubiläum. Das im Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken ansässige Labor ist einer der größten Arbeitgeber der Region und beschäftigt aktuell mehr als 340 Mitarbeiter/innen. Nicht nur 70 % der deutschen pharmazeutischen Unternehmen zählen zum Kundenkreis, sondern auch europaweit gilt die Labor L+S AG als renommiertes mikrobiologisches Prüflabor. Zu den wichtigsten Qualifikationen zählen die GMP-Zertifizierung, die Akkreditierung nach DIN EN ISO 17025 sowie die Herstellungserlaubnis nach § 13 AMG.

    Das breite Dienstleistungsspektrum der Labor L+S AG umfasst alle mikrobiologischen und physikalisch-chemischen Qualitätsprüfungen, die bei der Entwicklung und Zulassung, besonders aber bei der laufenden Produktion von Arzneimitteln, Kosmetika, Lebens- und Futtermitteln sowie Wasser entweder vorgeschrieben sind oder von den Herstellern im Rahmen einer Selbstkontrolle für notwendig erachtet werden. Daneben werden bei der Labor L+S AG Wertbestimmungen an Vitaminen, Antibiotika und blutgerinnungshemmenden Substanzen durchgeführt. Zusätzliche Tätigkeitsfelder stellen die Prüfung und Begutachtung von Desinfektionsmitteln und die Durchführung von Konservierungsmittelbelastungstests an Arzneimitteln und Kosmetika dar. Weitere Abteilungen widmen sich der Zyto- und Phototoxikologie, der klinischen Mikrobiologie, der chemisch-physikalischen Analytik sowie der Molekularbiologie. Darüber hinaus wurden großzügige Einlagerungsmöglichkeiten für Stabilitätsprüfungen geschaffen.

    Das Firmengebäude der Labor L+S AG in Bad Bocklet-Großenbrach.