Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Figure 7: Compliance process after particle detection.

    Particulate Matter in Inhalation Products, Parenterals and Ophthalmic Solutions

    Best Practices for Handling – Part 2*)

    Originale

    3. Compliance Process 4. Aspects of Particulate Matter for Specific Pharmaceutical Forms 5. Conclusions 6. Definitions and Glossary Acknowledgements
    Winfried Daub1, Thilo Jahr1, Stefan Leiner1, Teresa Rodó2, Bernd Küstner2, Ralf Ziemek3, Martin Auer4, Thomas Eichinger5, Ludwig Kuhlmann5 · 1Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Ingelheim am Rhein 2 · Merck KGaA, Darmstadt 3 · Novartis Pharma AG, Basel, Schweiz 4 · Novartis Pharma AG, Rudolstadt 5 · Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt

    Correspondence:

    Dr. Thilo Jahr, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Binger Str. 173, 55216 Ingelheim am Rhein, Germany; e-mail: thilo.jahr@boehringer-ingelheim.com

    3. Compliance Process

    The overall goal of the compliance process is to consistently prevent occurrence of (...)