Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb 1: HD-Medi-Blistersystem Desk Type (Model JV-60C30), Ansicht von vorn im geöffneten Zustand. Die unverpackten Tabletten und Kapseln werden in Kassetten zwischengelagert. Unten ist auch der PE-Schlauchbeutel im aufgerollten Zustand sichtbar [4].

    Patientenindividuelle Verblisterung

    Teil 1: Neue Herausforderungen an die Produktstabilität

    Originale

    1. Einleitung 2. Probleme in der Arzneimittelqualität 3. Durchführung 4. Ergebnisse 5. Schlussfolgerung
    Alexandra Große und Dr. Christian Kroll · Salutas Pharma GmbH, Barleben

    Korrespondenz:

    Dr. Christian Kroll, Salutas Pharma GmbH,
    Otto-von-Guericke Allee 1, 39179 Barleben (Germany),
    e-mail: christian.kroll@sandoz.com

    Key Words

    • Arzneimittelqualität

    • Blistermaschine

    • Lagerungszeiten

    • Polyethylen-Schlauchbeutel

    • Produktstabilität

    Zusammenfassung

    Die patientenindividuelle Arzneimittelversorgung erlangt aufgrund vieler Vorteile eine zunehmende Verbreitung in Deutschland. Als pharmazeutischer Hersteller ist der einzelne Verblisterer für die Gewährleistung einer ausreichenden Produktstabilität in den individuellen Verpackungen verantwortlich und letztendlich auch haftbar. Hier besteht in

    (...)