Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1
    Monitoringsystem testo Saveris (Quelle: Testo AG).

    Praktische Implementierung eines validierfähigen Monitoringsystems

    Praxis

    1. Einleitung 2. Ausgangslage 3. Projektrealisierung 4. Erweiterung durch Phase II 5. Projektstatus Phase III und Ausblick 6. Fazit
    Sonja Hausmann1, Michael Milbert2, Alexander Behringer3 · Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG1, Iserlohn · Elomech Elektroanlagen GmbH2, Mülheim an der Ruhr und · Testo AG3, Lenzkirch

    Die Produktion, Lagerung und Distribution pharmazeutischer Erzeugnisse unterliegt international strengsten Standards. Wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung bildet ein permanentes Monitoring der Umwelteinflüsse, u.a. von Temperatur, Luftdruck, Differenzdruck, Luftströmung sowie der Partikelkonzentration.

    Als problematisch erweisen sich hierbei die zur Überwachung der einzelnen Parameter eingesetzten Insellösungen, da diese nicht oder nur sehr eingeschränkt (...)