Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1: Unterschiedliche Reagenzqualitäten führen zu unterschiedlichen Störpeaks.

    Praxisnahe Analytik und Hintergrundinformationen im Pharma-Alltag

    Störsignale in der HPLC: Ursachen und Gegenstrategien

    Analytik

    Einleitung Ungenügende Reinheit von Lösungsmitteln Ungenügende Reinheit des verwendeten Wassers Ungenügende Reinheit von Reagenzien Eluentengefäße Was tun bei Störpeaks? Fazit
    Mona Tawab · Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker, Eschborn

    Gerade die auf den ersten Blick trivialen Dinge sind es, mit denen Analytiker täglich zu kämpfen haben und die zu ungewollten Zeitverzögerungen führen. Dabei handelt es sich meistens um wohl bekannte, aber in der Hektik des Alltags nicht umgesetzte Regeln mit gravierenden Folgen, die zum Beispiel zu plötzlichen Störpeaks in einem sonst einwandfreien Chromatogramm führen können. Wie es zu diesen Störpeaks kommen und wie man sie vermeiden kann, darauf geht der folgende Artikel ein.

    Einleitung

    Die Gepflogenheit, nur Lösungsmittel und Reagenzien mit ausreichender Reinheit zu verwenden, ist allgemein bekannt, und (...)