Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1: Zyklische thermische Sanitisierung des gesamten Loops (Quelle aller Abbildungen: BWT Pharma & Biotech/A. Minzenmay).

    Quo vadis Reinstmedienlagerung und -verteilung

    Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und die Biozidverordnung EU 528/2012 und die Auswirkungen auf Betreiber von Reinstmediensystemen in der Pharmaindustrie

    Technik

    Einleitung Rahmenbedingungen für Reinstmediensysteme Verfahren zur Lagerung und Verteilung von PW/HPW Grundlagen der Verordnung über Biozidprodukte Zulässigkeit von Ozon zur Sanitisierung von Wasser Fazit Anzeigen
    Andreas Minzenmay · BWT Pharma & Biotech GmbH, Bietigheim-Bissingen

    In vielen Reinstmediensystemen werden Wirkstoffe1) im Sinne der Biozidverordnung zur Sanitisierung als Schutz gegen mikrobiologische Verunreinigungen angewendet. Solche Wirkstoffe bzw. Active Substances im Sinne der Biozid-VO dürfen nicht mit pharmazeutischen Wirkstoffen in Arzneimitteln, also Active Pharmaceutical Ingredients (API), verwechselt werden. Diese Ausarbeitung behandelt Verfahren und Stoffe zur wirksamen Sanitisierung von Reinstwasser und die Auswirkungen der Biozid-VO EU 528/2012.

    In der Vergangenheit war die Zulässigkeit der Anwendung von Wirkstoffen mit biozider Wirkung, z. B. für (...)