Header
 

    Originaldokument
    Roquette
    In Wort und Bild
    A  A  A 

    Droid  Signika

    Roquette hat am Stammsitz im französischen Lestrem eine neue Anlage zur Produktion pyrogenfeier Glukose (Traubenzucker) in Betrieb genommen, die unter dem Produktnamen „Lycadex PF“ bekannt ist.

    Mit dieser Investition behauptet das Unternehmen seine Führungsposition als Hersteller von Hilfs- und Wirkstoffen für Injektionszubereitungen. Bereits seit vierzig Jahren ist Roquette Vorreiter in der Entwicklung und Etablierung verschiedener Typen dieses aktiven pharmazeutischen Inhaltsstoffes. Täglich profitieren nach Unternehmensangaben schätzungsweise 1,5 Mio. Menschen weltweit von Lycadex PF, das in Lestrem (Frankreich) und Keokuk (USA) hergestellt wird.

    Die aus einem natürlichen Rohstoff (Mais) hergestellte Glukose dient dem Organismus als Hauptenergiequelle. Dabei handelt es sich um ein pyrogenarmes, kristallines, weißes, geruchloses Pulver, das sich leicht in Wasser auflösen lässt und süßlich schmeckt.

    Das Produkt wird vornehmlich zur Zubereitung von Lösungen für die parenterale Ernährung, Dialyse und Infusionslösungen verwendet. In der Medizin dient es als Therapeutikum zur postoperativen Energieversorgung und als Notfallmedikation zum Beispiel bei Dehydrierung oder akuter Hypoglykämie.

    Die neue Produktionseinheit entspricht den hohen Produktions- und Qualitätsstandards, die für aktive pharmazeutische Wirkstoffe im Arzneimittelbereich gefordert werden. Beide Produktionsstätten für Lycadex PF in Lestrem und Keokuk sind CEP zertifiziert. Darüber hinaus wurde die neue Anlage in Lestrem Ende 2011 durch die französische Gesundheitsbehörde ANSM (früher AFSSAPS) zertifiziert.

    Neue Anlage zur Glukoseproduktion von Roquette in Lestrem.