Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Fig. 1: Excipient screening of tablets containing a Soluplus® amount of 50 % (a) and 75 % (b) investigating their tensile strength (> 0.1 MPa) and disintegration time (< 30 min) (n=6). (Source: all figures have been generated by the authors).

    Tablet Formulation Containing Solid Dispersions from Soluplus®

    Originale

    1. Introduction 2. Materials an methods 3. Results and discussion 4. Conclusion
    Elena Reitz1, Dejan Djuric2, Karl Kolter3, Markus Thommes1 · 1Institute of Pharmaceutics and Biopharmaceutics, Heinrich-Heine-University, Duesseldorf, Germany · 2 LB Bohle Maschinen Verfahren GmbH, Enningerloh, Germany · 3 R&D Pharma Ingredients, BASF SE, Ludwigshafen, Germany

    Corresponding author:

    Dr. Markus Thommes, Institute of Pharmaceutics and Biopharmaceutics, Universitaetsstr. 1, 40225 Duesseldorf, Germany; e-mail: markus.thommes@uni-duesseldorf.de

    Abstract

    The low aqueous solubility of new chemical entities is one of the major issues pharmacists have been facing for decades. Solid dispersions are a common technique used to address this challenge. They (...)