Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

    Biopharmaceutics Modeling and Simulations

    Theory, Practice, Methods, and Applications

    Buchbesprechungen

    K. Sugano. John Wiley & Sons, Inc., Hoboken, New Jersey (2012).
    ISBN 978-1-118-02868-1. 520 S., über 200 Abb., Tabellen, geb.
    Preis: € 109,00

    Bevor neue Medikamente für einen Patienten erprobt und zugelassen werden, müssen sie eine Fülle von erfolgreichen Voruntersuchungen durchlaufen. Ein früher erster Schritt stellt das mögliche Design und die Entwicklungsstrategie dieser Medikamente dar. Der Autor, ein Fachmann aus der Praxis, bietet hier für den Spezialisten mit Vorinformationen einen sehr kompakten und konzentrierten Überblick. Er beschäftigt sich zunächst mit den theoretischen physikalisch-chemischen sowie den mathematischen Grundlagen der Wirkstoffe und geht anschließend auf die Praxis der biologischen Systeme über. Probleme der Löslichkeit und ihrer Grenzen sowie der Permeabilität in den unterschiedlichen Geweben werden ausführlich behandelt, wobei der Schwerpunkt auf einer oralen Gabe von Wirkstoffen liegt. Welche Schranken bauen sich auf verschiedenen Ebenen des Organismus für einen Wirkstoff auf und wie werden sie überwunden? Besonders herausgearbeitet wird dabei das wechselhafte Niveau der unterschiedlichen Epithelien. Die Erläuterungen des Autors beziehen sich nicht ausschließlich auf den Menschen, sondern auch auf modellhafte Tierorganismen. Erwähnt wird außerdem, welche Vorarbeiten bei den Untersuchungen der Einsatz von Computerprogrammen liefern kann.

    In der Zusammenfassung werden in dem Buch verschiedene Konzepte der Biopharmazie herausgearbeitet: Einerseits soll erfasst werden, mit welchen Wirkstoffkonzentrationen eine optimale Wirkung des analysierten Wirkstoffes erreicht werden kann, andererseits werden Hilfsfaktoren präsentiert, die die Aufnahme von Wirkstoffen verbessern. Der umfangreiche Stoff wird sehr konzentriert angeboten, wobei in der Zusammenfassung nahezu 1 000 Literaturzitate den Fragen der Leserschaft weiterhelfen können. Eine sorgfältige Gliederung mit kurzen Texten sowie kompakten grafischen Darstellungen einschließlich mathematischer Formeln erleichtern die Fragen der Leserschaft.

    Manfred Reitz, Weimar
    Originaldokument