Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Abbildung 1: Dosiersystem ViscoDUO-VM HD für 2-komponentige Materialien (Quelle: ViscoTec).

    2-komponentige Fluide und Pasten kontinuierlich mischen und abfüllen

    Spektrum

    ViscoTecs neues Dosiersystem ViscoDUO-VM HD (Abb. 1) bietet kontinuierliches Mischen und Dosieren von 2 niedrig- bis hochviskosen Materialien mit gleichen oder unterschiedlichen Viskositäten und garantiert eine präzise, wiederholgenaue und prozesssichere Durchmischung in einem validierten Prozess. Alle Komponenten des neuen ViscoDUO-VM HD erfüllen die GMP-Forderungen und sind FDA-konform.

    Abbildung 1: Dosiersystem ViscoDUO-VM HD für 2-komponentige Materialien (Quelle: ViscoTec).

    Modularer Aufbau für flexiblen Einsatz

    Der modulare Aufbau des ViscoDUO-VM HD mit beidseitig 4 verschiedenen Größen ermöglicht den Einsatz in den verschiedensten Anwendungen. Durchflussraten von 0,5 ml/min bis über 1 000 ml/min können umgesetzt werden. Der Dispenser ist einfach in automatisierte Prozesse zu integrieren. Dank dem verbauten Endloskolben-Prinzip erfolgt die Dosierung absolut pulsationsfrei. Sowohl die Mischungsverhältnisse – von 1:1 bis 100:1 – als auch die Durchflussförderraten sind frei wählbar. Die Durchflussrate oder auch eine spezifizierte Abfüllmenge sind individuell einstellbar. Sämtliche produktberührenden Bauteile sind aus Edelstahl 1.4404 und können bei Bedarf mit einem Chargenzeugnis ausgestellt werden. Des Weiteren kann der Kunde zwischen verschiedenen FDA-konformen Elastomeren für den optimalen Einsatz in seiner Anwendung wählen.

    Anwendungsbeispiele für die Misch- und Dosierpumpe

    Ein Beispiel für die Verwendung des ViscoDUO-VM HD ist das Vermischen von 2-komponentigem Silikon zur Abdichtung einer künstlichen Lunge. Das Blut des Patienten wird durch die künstliche Lunge gepumpt. Das zu vermischende Silikon liegt im produktberührenden Bereich und muss FDA-konform sein. Ein weiteres Beispiel ist das Auftragen eines 2-komponentigen Klebstoffes auf Hautpflaster. Die Aufgabe des Dispensers ist das präzise und validierte Durchmischen des Hautklebers (Komponente A) mit besonderen Inhaltsstoffen (Komponente B). Für absolute Prozesssicherheit und exakt wiederholbare Dosierergebnisse. Im Bereich der Dentalindustrie findet der Dispenser Anwendung bei der Herstellung von Keramikzähnen und Keramikinlays. 2-komponentige Keramikschlacken werden z. B. vermischt und in Zahnformen abgefüllt. Der Neue im Portfolio von ViscoTec überzeugt durch hohe Standzeiten, auch bei abrasiven Materialien, dank bewährtem Endloskolben-Prinzip.

    Trend Continuous Manufacturing

    Zum jetzigen Zeitpunkt werden 2 Komponenten meist noch batchweise in einem Behälter aufgerührt und dann weiter transferiert. Bei Continuous Manufacturing wird die batchweise Produktion durch einen kontinuierlichen Fluss ersetzt. Die exakte Vermischung der Materialien übernimmt dann z. B. das Dosiersystem ViscoDUO-VM HD von ViscoTec.

    Hier werden die Vorteile des Endloskolben-Prinzips deutlich: Eine endlose Dosierung, notwendige Förderratenänderungen werden 1:1 über die Drehzahl der Dispenser gesteuert und auch eine kontinuierliche Anpassung der Mischungsverhältnisse ist durch die individuelle Ansteuerung der einzelnen Dosierpumpen A und B möglich. Damit verbessert sich die Prozesszeit und das Monitoring vereinfacht sich – das Reinigen der Behälter mit Rührwerk entfällt, da die ViscoDUO-VM HD auch gespült werden können.

    Weitere Informationen:

    Sebastian Gerauer
    Management Business Unit Hygienic Solutions
    ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
    Amperstraße 13
    84513 Töging a. Inn
    Tel.: +49 8631 9274-464
    e-mail: sebastian.gerauer@viscotec.de
    www.viscotec.de

    Originaldokument