Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

    65 Jahre Endress+Hauser

    Spektrum

    „Erst dienen, dann verdienen“ war schon früh der Leitspruch von Georg H. Endress, der 1953 gemeinsam mit Ludwig Hauser den Grundstein für die heutige Endress+Hauser Gruppe legte. 1957 meldete er das Patent für die weltweit erste kapazitive Füllstandmessung an. Es folgten weitere Meilensteine in der Entwicklung der Prozessmesstechnik – wie die Grenzstanddetektion nach dem Schwinggabelprinzip (1968), die Füllstandmessung mit Ultraschall (1969) – sowie viele weitere Innovationen auch in anderen Arbeitsfeldern wie Analyse, Durchfluss, Druck und Temperatur.

    Seit Mitte der 1990er Jahre richtete die Gruppe die weltweiten Aktivitäten noch mehr auf die Bedürfnisse einzelner Industrien aus und orientierte sich noch stärker an deren Anforderungen. Eine dieser Fokusbranchen ist heute die pharmazeutische Industrie. Endress+Hauser ist hier mit einem weltweiten Netzwerk von Produktion, Marketing und Vertrieb führend in der Prozessmesstechnik für pharmazeutische und biopharmazeutische Applikationen. Heute arbeiten bei Endress+Hauser 13 000 Mitarbeiter in über 125 Ländern rund um den Globus.

    Der Pharma-Fokus ruht auf 3 Säulen

    Wie sieht Fokus bei Endress+Hauser in puncto pharmazeutische Industrie konkret aus? Die Basis liefern maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen sowie engagierte Mitarbeiter mit Leidenschaft für das, was sie tun.

    Hervorragende Prozessmesstechnik

    Endress+Hauser entwickelt seit vielen Jahren Messtechnik u. a. für die pharmazeutische Industrie. Sie ist nach strengen Vorgaben der ASME BPE konstruiert. Damit erfüllt das Portfolio die modernsten Qualitätsanforderungen. Der Anlagenbetreiber kann dadurch das hohe Ziel Compliance leichter erreichen. Wenn der Einsatz der Messtechnik dazu führt, dass höchste Reproduzierbarkeit und Verlässlichkeit sowie Konformität mit regulatorischen und hygienischen Anforderungen erreicht werden, dann sind Hersteller und Kunden zufrieden. Die neuesten Entwicklungen in der Analysenmesstechnik sind besonders hervorzuheben. Denn sie ermöglichen mit der Memosens-Technologie eine noch stärkere datentechnische Verknüpfung von Prozessentwicklung und Produktion.

    Dienstleistungskompetenz und metrologisches Know-how

    Die GMP-Forderung nach regelmäßigen Nachweisen der Genauigkeit eingesetzter Messtechnik ist die Grundlage für notwendige Kalibrierungen. Salopp könnte man sagen: Keiner möchte, aber jeder muss kalibrieren! Endress+Hauser arbeitet heute in enger Partnerschaft mit vielen Kunden zusammen, um im Spannungsfeld zwischen Compliance und Kostenkontrolle ideale Lösungen zu erarbeiten. Dabei greift man auf die neuesten Entwicklungen zurück wie z. B. das Heartbeat-Technology-Konzept zur Inline-Verifikation oder den selbstkalibrierenden Temperaturfühler iTHERM TrustSens. Ganzheitliche Kalibrierlösungen bestehen heute und morgen aus intelligenter Messtechnik und Know-how-basiertem Kalibriermanagement.

    Internationale Vernetzung der Kunden widerspiegeln

    Entscheidend für den Erfolg ist auch die Vernetzung der Vertriebs- und Marketingorganisationen weltweit. So stellt Endress+Hauser sicher, dass alle Beteiligten z. B. in einem Neubauprojekt auf die gleiche Informationsbasis zugreifen und damit den Kunden rund um den Globus bestmöglich dienen können. Das ist natürlich sehr aufwendig. Aber auch nach 65 Jahren gilt noch immer: „Erst dienen, dann verdienen“.

    Matthias Altendorf (links), CEO der Endress+Hauser Gruppe, und Klaus Endress (rechts), Präsident des Verwaltungsrats der Endress+Hauser Gruppe und Sohn des Firmengründers Georg H. Endress (1924-2008) (Quelle: Endress+Hauser).

    Weitere Informationen:

    Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG
    Colmarer Straße 6
    79576 Weil am Rhein
    Tel.: +49 (0)7621 975-01
    Fax: +49 (0)7621 975-555
    e-mail: info@de.endress.com
    www.de.endress.com

    Originaldokument