Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1:
    Gegenseitige Abhängigkeit der Carry-Over-Kriterien (Quelle aller Abbildungen: CARBOGEN AMCIS AG).

    Apparatereinigung bei der Produktion hoch potenter Wirkstoffe in spezialisierten Mehrzweckanlagen

    Verfahrenstechnik

    EINLEITUNG DIE NEUE EMA-RICHTLINIE IM LICHT ETABLIERTER PROZEDUREN QUANTITATIVER VERGLEICH DES PDE- UND DES DIFFERENZIERTEN SF-ANSATZES BESCHRÄNKUNG DES CARRY-OVER UND PRAKTISCHE ASPEKTE SCHLUSSFOLGERUNGEN DANKSAGUNG
    Peter M. Müller und Gavin A. Schmid · CARBOGEN AMCIS AG, Bubendorf, Schweiz

    Korrespondenz:

    Dr. Peter M. Müller, CARBOGEN AMCIS AG, Hauptstr. 171, CH-4416 Bubendorf; e-mail: peter.mueller@carbogen-amcis.com

    Dr. Peter M. Müller
    Peter M. Müller, Chemiker, doktorierte bei Prof. A. Eschenmoser an der ETHZ. Dann arbeitete er bei Prof. G. Büchi am MIT mit Aflatoxinen. Diese Erfahrung mit hoch potenten Substanzen kam ihm zugute: in der Medizinalchemie und (1985-95 als Forschungsleiter) der Division Riechstoffe, Aromen und kosmetische Produkte der Roche-Gruppe sowie bei der CARBOGEN AMCIS AG, wo er u. a. als COO am Design der Anlagen für hoch potente APIs wesentlich
    (...)