Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1:
    Links Aufbau Membranventil – rechts Aufbau Sitzventil (Quelle alle Abbildungen: GEMÜ).

    Aseptische Regelung von kleinen Mengen

    Maschinen- und Anlagenbau

    1. Einleitung 2. Grundlage der Regelventilauswahl – Definition des Kv-Werts 3. Regelventil mit PD-Technologie 4. Funktioneller Aufbau 5. Das Herzstück: die Konus-Membrane 6. Einsatzmöglichkeiten für Regelventile mit PD-Technologie
    Dipl.-Ing. Carmen Stark und Mario Knecht · GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG, Ingelfingen

    Korrespondenz:

    Dipl.-Ing. Carmen Stark, GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG, Fritz-Müller-Straße 6–8,
    74653 Ingelfingen; e-mail: carmen.stark@gemue.de

    Zusammenfassung

    Sollen kleine Mengen in einem aseptischen Produktionsprozess exakt zudosiert werden, muss der Anlagenplaner oft einen Kompromiss eingehen. Normale Membranventile eignen sich zwar gut für die Reinigung; allerdings werden Anforderungen an die Regelbarkeit nur mit unzureichender Genauigkeit erfüllt. Auf der anderen Seite gibt es Sitzventile mit einem Faltenbalg als Dichtelement. Sie (...)