Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

    Die bewährte Vogel-Strauß-Taktik?

    Editorial

    Sehr geehrte Leser des TechnoPharm-Journals,

    „Datensicherheit“ – diesen Begriff führen alle und jeder im Munde. Nicht zuletzt die Politik dekliniert dieses Thema herauf und herunter. Allerdings kann sich Otto Normalbürger nicht des Eindrucks erwehren, dass mehr als recht hilflose praktische Ansätze nicht drin sind, dass Regierungen, Unternehmen und CxOs Datendieben eher immerzu einige Schritte hinterherstolpern.

    Dass sich die Industrie in puncto Datensicherheit eher nach dem Motto „Kopf in den Sand stecken!“ verhält, belegt eine Honeywell-Studie aus Dezember 2017. Die Analyse von 130 CxOs bzgl. ihrer Maßnahmen hinsichtlich des Industrial Internet of Things (IIoT) sowie des Einsatzes von Cyber-Security-Technologien zeigt: Die Zeit drängt (über 50 % wurden schon von Hackern angegriffen), aber in 45 % der befragten Unternehmen gibt es noch nicht einmal einen dafür verantwortlichen Mitarbeiter! Folgende Maßnahmen sollten sie am besten umgehend umsetzen: Cyber Security muss Teil der digitalen Transformationsstrategie werden (was sich von selbst verstehen dürfte). Entsprechende SOPs sind einzurichten – und dann auch einzuhalten und zu überwachen. All dies gehört zum Aufgabenbereich direkt damit betrauter Führungskräfte.

    Auch die Pharmaindustrie muss sich mit Datensicherheit beschäftigen – man denke nur an die vorgeschriebene Datenübermittlung an die Regulierungsbehörden! Deshalb gilt es bei allen Fokusthemen der aktuellen TechnoPharm-Ausgabe auch diesen Aspekt im Auge zu behalten.

    Ein Beitrag schildert den ganzheitlichen Ansatz einer Eignungsqualifizierung eines 6-Achs-Robotersystems in der aseptischen Produktion. Ein anderer beschreibt Rahmenbedingungen und Vorgehensweise in einem Projekt zur kalten WFI-Herstellung. Spezielle Verpackungsanforderungen können mit einer innovativen Übereck-Etikettierung besser bewältigt werden. Eine Case Study beschäftigt sich mit der Modernisierung der Reinmedienversorgung. Die korrekte Aufbereitung und Entsorgung von Druckluft behandelt ein weiterer Teil unserer Druckluftserie. Auch der hygienegerechten Konstruktion von Anlagen trägt die Ausgabe Rechnung.

    In puncto Datensicherheit sollten CxOs sich zumindest nicht auf die Politik verlassen: 2011 wurde das Nationale Cyber-Abwehrzentrum eingerichtet, mit der Aufgabe der Prävention, Information und Frühwarnung gegen Cyber-Angriffe – und das mit gerade einmal 10 Mitarbeitern! Da kann man nur hoffen, dass sich wenigstens einige Datendiebe darüber totgelacht haben!

    Ihr

    Jens Renke

    Redaktion TechnoPharm

    Originaldokument