Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1: Schematische Darstellung des Endloskolbenprinzips (Quelle alle: ViscoTec GmbH).

    Dispensing im Bereich der Pharmazie und der Biotechnologie

    Scherempfindliche medizinische Produkte schonend dosiert und abgefüllt mit dem neuen ViscoTec Pharma-Dispenser VPHD mit Endloskolben-Prinzip®

    Verfahrenstechnik

    Einleitung Das Endloskolbenprinzip
    Stefan Wimmer · ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH, Töging a. Inn

    Korrespondenz:

    Stefan Wimmer, ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH, Amperstr.13, 84513 Töging a. Inn; e-mail: stefan.wimmer@viscotec.de

    Zusammenfassung

    Eine hochpräzise und scherarme Dosierung von pharmazeutischen Produkten rückt angesichts sowohl stetig komplexer werdender Medien (z. B. durch funktionelle Füllstoffe wie Mikrokapseln), sensibler Inhaltsstoffe (z. B. scherempfindliche Mikroorganismensuspension) als auch teurer Roh-Compounds oder steigender Herstellungskosten immer weiter in den Vordergrund. Ziel ist es, unter betriebswirtschaftlichen Aspekten bei einer Abfüllung so genau wie (...)