Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1:
    20mA-Architektur vs. Digitale Kommunikationsarchitektur (Quelle aller Abbildungen: Endress+Hauser Process Solutions).

    Einsatz von Asset-Management-Systemen

    Kosteneinsparungen und Qualitätsoptimierung in der Pharmaindustrie

    Einleitung Das Szenario „Samstagnacht um 2:00 h“ – Variante 1 Die Ursache der Probleme Zu treffende Entscheidungen Device Description Das Field Device Tool Field Device Integration Das Sprachrohr des Kunden – Namur-Empfehlung NE105 Das Szenario „Samstagnacht um 2:00 h“ – Variante 2 Tipps im Umgang mit digitaler Kommunikation Anzeigen
    Bastian Engel und Dr. Rolf Birkhofer · Endress+Hauser Process Solutions AG, Reinach (Schweiz)

    Korrespondenz:

    Bastian Engel, Team Leader Technology Marketing, Endress+Hauser Process Solutions AG, Christoph Merian-Ring 12, 4153 Reinach (Schweiz); e-mail: bastian.engel@solutions.endress.com

    Bastian Engel
    Bastian Engel ist Leiter des Technology Marketings bei Endress+Hauser Process Solutions AG mit Sitz in Reinach (Schweiz). Er startete seine Karriere in der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Nach einigen Jahren in der Anlagenoptimierung und Anlagenwartung folgte eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker/Datentechniker. Nach einem Auslandaufenthalt
    (...)