Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1:
    Schematische Darstellung eines parentalen Kapsidviruspartikels und eines davon abgeleiteten VLP (Quelle alle Abbildungen: Autoren).

    Herstellung der nächsten Generation viraler Impfstoffe

    Herausforderungen an den Produktionsprozess und das Fill and Finish

    Biotechnologie

    1. Einleitung 2. Virus-Like Particles als Impfstoffplattform 3. Up- und Downstream Processing von VLPs 4. Formulierung, Polizeifilter und Fill and Finish 5. Formulierung und Sterilfiltration von VLPs 6. Fazit
    Prof. Dr. Stéphan Barbe und Prof. Dr. Jörn Stitz · Technische Hochschule Köln, Leverkusen

    Korrespondenz:

    Prof. Dr. Jörn Stitz, Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften, TH Köln, Campus Leverkusen, CHEMPARK Leverkusen E28/R103, Kaiser-Wilhelm-Allee, 51368 Leverkusen; e-mailjoern.stitz@th-koeln.de

    Prof. Dr. Stéphan Barbe
    Prof. Dr. Stéphan Barbe trat sein Amt als Professor im Fach Chemische Verfahrenstechnik an der Technischen Hochschule Köln im Jahre 2013 an. Durch seine Tätigkeit als Leiter der Verfahrensentwicklung im Bereich Dry Casting bei der Sartorius AG verfügt er über vieljährige Erfahrung im Bereich der Optimierung von Membranen zur
    (...)