Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1:
    Theoretischer Verlauf der Partikelgröße x in Abhängigkeit der Prozesszeit mit Darstellung der einzelnen Phasen des Granulationsprozesses im Intensivmischergranulator (Quelle alle Abbildungen: Hochschule Ostwestfalen-Lippe).

    Innovativer Ansatz zur Prozesskontrolle bei der Granulation im Intensivmischergranulator

    Teil  1

    Messen/Steuern/Regeln

    1. Einleitung 2. Zielsetzung 3. Grundlagen der Granulation 4. Material und Methoden Anzeigen
    Prof. Dr. Gerd Kutz und Dominic Kamke · Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Detmold

    Korrespondenz:

    Prof. Dr. Gerd Kutz, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Pharmatechnik, Georg-Weerth-Straße 20, 32756 Detmold; e-mail: gerd.kutz@hs-owl.de

    Prof. Dr. Gerd Kutz
    Prof. Dr. Gerd Kutz studierte Pharmazie an der Universität Erlangen. Nach seiner Promotion war er zunächst in der pharmazeutischen Industrie tätig, bevor er 1993 eine C3-Professur für das Lehrgebiet „Technologie der Kosmetika und Waschmittel“ an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe annahm. Zunächst verantwortete er dort den Aufbau des Studienganges „Pharmatechnik“ und die Durchführung von
    (...)