Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

    Proteinaufbereitung

    Produkte

    Pall Life Sciences*) stellt neue Membrankassetten der Serie „Omega T“ vor, die sich zur effizienten Aufarbeitung von Proteinen im Rahmen biopharmazeutischer Aufreinigungsprozesse eignen. Sie bestehen, basierend auf den bekannten Centramate und Centrasette Kassettenformaten, aus leistungsfähigen und robusten Materialien, die einen effektiven Massentransfer zur Gewinnung hochreiner biologischer Lösungen gewährleisten, wobei eine robuste Polyurethankapselung die Membranen und Screens schützt und somit das Risiko eines Overtorquing während des Einbringens der Kassetten in den Halter minimiert.

    Die neue Serie zeichnet sich durch eine niedrige Proteinbindung aus, wodurch sich die Prozesszeiten verkürzen lassen und die Produktausbeute erhöht wird. Das neue Design erlaubt einen erhöhten Flux bei gleichem Transmembrandruck, die Polypropylen-Screens minimieren die Ausbildung nicht erwünschter Gelschichten auf der Membranoberfläche und fördern so den hohen Massentransfer für Proteine. Die Omega T Serie umfasst Membrankassetten aus acht Cutoffs (1, 5, 10, 30, 50, 70, 100 und 300 kDa) und vier Kassettenformaten (0,02 m2, 0,1 m2, 0,5 m2 und 2,5 m2), mit denen sich das optimale TFF-Konzept umsetzen lässt. Die Skalierung vom Labor- in den Prozessmaßstab gelingt lt. Herstellerangaben problemlos, in Kombination mit den Pall Kassettenhaltern lassen sich Volumina von mehreren Tausend Litern auf Installationen mit mehreren Hundert Quadratmetern Membranfläche prozessieren. Die Kassetten unterstützen somit alle wichtigen Anwendungen in der Herstellung von Antikörpern, Impfstoffen oder rekombinanten Proteinen.

    Membrankassetten der Serie Omega T.

    *)Pall Life Sciences,
    Philipp-Reis-Str. 6,
    63303 Dreieich,
    www.pall.com
    Originaldokument