Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1: Security-Management-Prozess (Quelle: [10]).

    Wichtige Entwicklungen im Umfeld der Security in der industriellen Automatisierung

    Automation

    1 Einleitung 2 Security-Management 3 Security Levels 4 Zusammenfassung und Ausblick
    Anna Palmin, Dr. Pierre Kobes · Siemens AG, Karlsruhe

    Korrespondenz:

    Anna Palmin, Dr. Pierre Kobes, I IA ATS IM2, Industry Sector, Industry Automation Division, Siemens AG 76187 Karlsruhe; e-Mail: anna.palmin@siemens.com

    Zusammenfassung

    Zu den wichtigsten aktuellen Entwicklungen im Umfeld der Security in der industriellen Automatisierung, insbesondere im Pharma-Umfeld, zählen das Security-Management und zunehmende Bestrebungen, die Security-Transparenz zu erhöhen [1]. Das Security-Management im Kontext einer Automatisierungslösung (z. B. einer Anlage oder einer Teilanlage) dient der Erreichung und Aufrechterhaltung eines angemessenen Schutzniveaus und bildet einen (...)