Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH
Robert-Koch-Str.1
42499 Hückeswagen
Deutschland


Tel.: +49/2192/9217-0
Fax: +49/2192/9217-33
E-Mail: hans-hermann.letzner@letzner.de
Internet: www.letzner.de

Firmenprofil

Die Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH wurde 1990 gegründet und ist auf nationaler und internationaler Ebene ein bedeutender Hersteller von Pharma-Umkehrosmoseanlagen, modernen Destillationsanlagen und Reinstdampferzeugern.
Aqua Purificata, Aqua ad Iniectabilia und Reinstdampf werden von Letzner-Anlagen mit größter Sicherheit hergestellt, entsprechend den aktuellen Ph. Eu. , USP, EG-GMP und FDA-Anforderungen. Die Permeat-, Destillat- und Reinstdampfqualität wird an den Zapfstellen garantiert

Anlagen, Behälter- und Rohrleitungsbau erfolgen ohne Schnittstellen, fachspezifisch für die Pharmaindustrie im Werkstoff 316L.

Gesamtkonzept aus einer Hand Der Letzner-Service beinhaltet alle Leistungsstufen: Beratung, Planung, Anlagen-, Rohrleitungs- und Behälterbau, Wartung und 24-Stundenservice.

Leistungsspektrum:

Labor und AnalytikLaborgeräte, Analyse- und Messsysteme
-TOC-Analyse (Total Organic Carbon)
ProduktionsumgebungMedienversorgung
-Dampf / Reinstdampf
-Pharmawasser
Reinigung, Desinfektion von Anlagen & OberflächenReinigung, Desinfektion von Anlagen und Oberflächen
-Derouging
-WIP/CIP/SIP

Kontaktanfrage

Anzeigenmotive

Download Bereich

Beiträge des Unternehmens Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH

Die Geschäftsführer v. l. n. r. Thomas Rücker und Ulrich Träger (Quelle der Abbildung: EnviroFALK PharmaWater-Systems GmbH).

Wilhelm Werner und Letzner fusionieren zu EnviroFALK PharmaWaterSystems

Partner der Industrie

Die beiden ehemaligen Wettbewerber auf dem Pharmawassermarkt, Wilhelm Werner GmbH und Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH, fusionierten am 1. Juli 2021. Diese Unternehmensverschmelzung ist damit neues Mitglied der Enviro Group GmbH und tritt als EnviroFALK PharmaWaterSystems GmbH auf. Beide Vorgängerfirmen haben sich in den letzten Jahren durch Expertise, Know-how im Engineering und den hochwertigen Anlagen einen guten Namen am ...

erschienen in pharmind 6/2021

Geschäftsführer Thomas Rücker und Firmengründer Hans-Hermann Letzner (im Ruhestand) (Quelle: LETZNER).

30 Jahre Letzner Pharmawasseraufbereitung

Spektrum

1991, kurz nach der Wiedervereinigung, begibt sich Hans-Hermann Letzner in die Selbstständigkeit und gründet die Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH (LETZNER). Der Zeitpunkt ist ideal, denn die neuen Bundesländer müssen kurz nach der Wende in wettbewerbsfähige Technologien investieren. Und so geht ein Großteil der ersten Anlagen in den Osten der Republik.Doch es bleibt nicht nur beim deutschsprachigen Raum. Schon bald folgen viele Projekte in ...

erschienen in TechnoPharm 3/2021

Carsten Rupprecht

Die Zukunft von Pharmawasser

GMP / GLP / GCP

Mit der Freigabe der Water-for-Injections(WFI)-Herstellung über Membranverfahren gibt es seit dem 01.04.2017 bei den Arzneimittelherstellern, Planern und den Anlagenbauern viel zu entscheiden. In diesem Beitrag werden die seither vorliegenden Veröffentlichungen vorgestellt, diskutiert und kommentiert.Carsten RupprechtCPE Clean+Pharma Engineers GmbHSaganer Straße 1–590475 Nürnberg (Germany)e-mail: carsten.rupprecht@clean-pharma.de ...

erschienen in pharmind 1/2021

LetzM-WFI: Anlage zur Erzeugung von kaltem WFI.

Kalte WFI-Herstellung

Produkte

LETZNER*) setzt bei seinen Anlagen zur Herstellung von kaltem WFI (LetzM-WFI) auf zahlreiche Maßnahmen zur Einhaltung höchster Prozess- und Produktsicherheit. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Vorbehandlung und die Reduzierung der TOC-Fracht im Speisewasser gelegt. Die Verwendung von Ultra-Filtrations-Modulen aus Keramik als finalen Aufbereitungsschritt rundet den robusten Aufbereitungsprozess ab. Hier kann zusätzlich das ...

erschienen in TechnoPharm 5/2020

Jochen Schmidt-Nawrot

Regulatorische Anforderungen an die membranbasierte Herstellung von Wasser für Injektionszwecke (WFI)

GMP / GLP / GCP

Die Herstellung von WFI ist in der Europäischen Pharmakopöe (Ph. Eur.) durch die Monografie für WFI (0169) [1] vorgegeben. Mit Wirkung zum 1. Apr. 2017 wurden im Abschnitt Produktion alternativ zur Destillation erstmalig auch andere Aufbereitungstechnologien zur Herstellung von WFI aufgeführt (vgl. Abb. 1).Demnach dürfen neben der Destillation auch andere Wasseraufbereitungstechnologien zur Herstellung von WFI ...

erschienen in pharmind 11/2019

Thomas Rücker

Serie: Kalte WFI-Herstellung

Maschinen- und Anlagenbau

Die kalte WFI-Erzeugung stellt sich aufgrund ihrer jungen Geschichte in Europa und der fehlenden Erfahrung mit entsprechenden Erzeugeranlagen als anspruchsvoll dar. Die Erfahrung mit Highly-Purified-Water(HPW)-Systemen hat über viele Jahre hinweg jedoch gezeigt, dass der Prozess beherrscht wird und somit die Technologie hierzu vorhanden ist. Eine Grundmotivation, die Technologie voranzutreiben, ist es, Energie zu sparen. Dass dieses Konzept ...

erschienen in TechnoPharm 1/2019

Abbildung 1: Energiebedarf in Abhängigkeit der Stufenzahl und im Vergleich zur mechanischen Brüdenverdichtung [5] (beispielhaft, der Einzelfall muss berechnet werden, Quelle: alle Abbildungen vom Autor / Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH).

WFI Ph. Eur. aus Membranverfahren

Technik

Das Interesse an der Herstellung von kaltem WFI setzt voraus, dass neben den reduzierten Investitionskosten auch die Betriebskosten als relevanter Faktor gesehen werden. Dies ist leider alles andere als selbstverständlich. Seit Jahrzehnten – bis heute – fällt nach Ansicht des Autors immer wieder auf:Im Vergleich zu allen anderen Kosten spielen die Pharmawasserkosten im pharmazeutischen Unternehmen eine geringe bis vernachlässigbare ...

erschienen in pharmind 1/2019

Produktneuheit LetzM-WFI.

LETZNER Pharmawasseraufbereitung

Sonderteil ACHEMA 2018

Auf der Achema stand bei der Firma Letzner Pharmawasseraufbereitung*) das Thema WFI-Erzeugung im Vordergrund. So wurde neben einer klassischen Destillationsanlage auch die Produktneuheit LetzM-WFI ausgestellt, eine Anlage zur Erzeugung von kaltem WFI mittels Membranverfahren. Beim Design und der Prozessüberwachung dieser Anlage wurde großer Wert auf die genaue Umsetzung der vorläufigen Leitlinie der EMA gelegt. Eine zusätzliche Besonderheit ...

erschienen in TechnoPharm 4/2018

Schematischer Vergleich von altem und neuem PW-System.

Modernisierung der Reinmedienversorgung

Maschinen- und Anlagenbau

Nach Fertigstellung des WFI-Systems wurde am Ende desselben Jahres begonnen, ebenfalls in 2 Schritten ein neues PW-System aufzubauen, das die in Tab.  4 ausgeführten Eigenschaften besitzt.PW-ErzeugungEnthärtungPharmagerechtes Enthärtungssystem mit Edelstahlbehältern für Kationenaustauscher und EinzelventilsteuerungHeißwasser(HW)-sanitisierbar bei 80 °C. Fabrikat LetznerResthärteüberwachungRegeneriersalzvorrat für ...

erschienen in TechnoPharm 2/2018

Abbildung 1: Beispiel für Rouging (Quelle aller Abbildungen: die Autoren/WALA Heilmittel GmbH).

Derouging von Mischanlagen

Praxis

Um (Kreuz-)Kontaminationen zu verhindern, ist es in der Pharma- und Kosmetikindustrie essenziell, dass die Mischanlagen vor dem Einsatz frei von Verunreinigungen und Produktrückständen sind. Um dies zu gewährleisten, müssen die Bediener die Mischanlagen auf Sauberkeit überprüfen. Die Maschinen werden dazu vor Produktionsbeginn geöffnet und definierte Stellen im Innern der Mischbehälter anhand von Checklisten optisch auf Sauberkeit geprüft. Man ...

erschienen in pharmind 7/2017

Hans-Hermann Letzner

Rückblick auf die interpack 2017

Messe

Auf der größten Fachmesse für die Verpackungsindustrie präsentierten sich vom 4.–10. Mai 2 865 Aussteller in Düsseldorf. Die 170 500 Besucher kamen aus 168 Ländern. Die letzte interpack fand 2014 statt und zog 175 000 Besucher und 2 700 Aussteller an. Die diesjährige Messe verzeichnete die höchste Austellernachfrage in ihrer 55-jährigen Geschichte. So buchten die Unternehmen etwa 20  % mehr Fläche als ...

erschienen in TechnoPharm 3/2017

Mythen in der Pharmawasseraufbereitung

Technik

Sauberes Wasser ist der wichtigste Zusatzstoff für die Herstellung von Arzneimitteln. Insbesondere bei Wasser für Injektionszwecke (WFI) liegt der Fokus auf der Herstellung einer exzellenten mikrobiologischen Wasserqualität, um eine Gesundheitsgefährdung des Patienten durch das Arzneimittel auszuschließen.Die Wasseraufbereitung verfolgt dabei sowohl das Ziel mikrobiologische Verunreinigungen, wie Bakterien und Endotoxine, zu entfernen als auch ...

erschienen in pharmind 1/2017

Hans-Hermann Letzner

Rückblick auf die POWTECH 2016

Messe

Die POWTECH in Nürnberg ist die Weltleitmesse für die mechanische Verfahrenstechnik. Es geht um Pulver- und Schüttguttechnologien, vom Sieben über das Trocknen bis zum Transport von Kleinstmaterialien und dem Explosionsschutz. Die POWTECH hatte dieses Jahr vom 19. bis zum 21. April etwa 16 200 Besucher, nach rund 15 200 in 2014. Es präsentierten sich dieses Jahr 891 Aussteller. Für 2014 wurden für die ehemals parallel veranstalten ...

erschienen in TechnoPharm 3/2016

Der Pharmawasserspezialist

Sonderteil POWTECH

Die Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH*) liefert weltweit schlüsselfertige Anlagen zur Herstellung von reinem Wasser und reinem Dampf zur Anwendung in pharmazeutischen Prozessen. Zum Sortiment gehören verschiedene Vorbehandlungseinheiten zur Aufbereitung des Speisewassers wie z. B. pharmakonforme Edelstahlenthärtungsanlagen mit Einzelventilsteuerung, Umkehrosmoseanlagen zur Herstellung von PW, Druckkolonnen-Destillationsanlagen zur ...

erschienen in TechnoPharm 2/2016

Abb. 1: Rotor-Wirbelschicht-Granulator [3]. 1 = Zuluft, 2 = Zuluftfilter, 3 = Lufterhitzer, 4 = Boden-Rotor (heb- und senkbar zur Zuluftsteuerung), 5 = Bodenablass, 6 = Sprühdüse (tangentiale Unterbett-Einsprühung), 7 = Material- oder Prozessbehälter, 8 = Entspannungszone, 9 = Abluftfilter, 10 = Abrüttler, 11 = Ventilator, 12 = Abluft (Quelle: Glatt GmbH).

Technische Mitteilung

Technik

In dieser technischen Mitteilung werden einige wesentliche Neuerungen auf dem Gebiet von Wirbelschichten und Fließbetten berichtet, vor allem in Hinsicht auf eine pharmazeutische Nutzung.Es werden hierbei Eigenschaften, Unterschiede und Zusammenhänge der Innovationen bei diesen Technologien beschrieben. Zunächst geht es um die normalen Wirbelschichten, deren Mischeffekte sich bei den vorwiegend heterogenen pharmazeutischen Produkten sehr oft als ...

erschienen in pharmind 7/2015

Rückblick auf die ACHEMA 2015

Messeberichte

„Die diesjährige ACHEMA hat unsere Erwartungen übertroffen. Die Besucherquantität an unserem Stand war sehr erfreulich und wir konnten zahlreiche neue Kontakte generieren und bestehende intensivieren. Dies spiegelt deutlich unsere Positionierung im Markt wider und verdeutlicht das große Interesse an unseren Produkten und Innovationen. Mit seinen knapp 4 000 nationalen und internationalen Ausstellern setzte die ACHEMA wieder einmal ...

erschienen in pharmind 7/2015

Rückblick auf die TechnoPharm 2014

Messeberichte

Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2014 präsentierten sich in Nürnberg 711 Aussteller auf der POWTECH, zum Vergleich, in 2013 waren es 724 Aussteller. Auf der TechnoPharm waren es 218 Aussteller, vor eineinhalb Jahren waren es 235 und im Jahr 2011 waren es 301 Aussteller. Beide Messen hatten dieses Jahr ca. 15 000 Besucher (16 803 in 2013 und 15 498 in 2011).Bei der POWTECH waren die Top-Ausstellernationen nach Deutschland: ...

erschienen in pharmind 11/2014

Hans-Hermann Letzner

Messe TechnoPharm 2014 Eine Retrospektive

Messeberichte

Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2014 präsentierten sich in Nürnberg 711 Aussteller auf der POWTECH, zum Vergleich, in 2013 waren es 724 Aussteller. Auf der TechnoPharm waren es 218 Aussteller, vor eineinhalb Jahren waren es 235 und im Jahr 2011 waren es 301 Aussteller. Beide Messen hatten dieses Jahr ca. 15 000 Besucher (16 803 in 2013 und 15 498 in 2011).Bei der POWTECH waren die Top-Ausstellernationen nach Deutschland: ...

erschienen in TechnoPharm 6/2014

Abb. 1: HPW-Anlage (Quelle alle Abbildungen und Tabellen: LETZNER Pharmawasseraufbereitung GmbH).

Integration von neuen Reinmedien-Versorgungssystemen bei laufendem Betrieb

Produktionsumgebung

Die Richter Pharma AG ist ein Hersteller für Human- und Veterinärarzneimittel mit einem Werk in Wels / Oberösterreich. Das Unternehmen betreibt eine Lohnproduktion von wässrigen Injektionslösungen (sterile Liquida in Flaschen von 1-500 ml). Weiterhin werden an dem Standort feste Formen (Pulver und Tabletten) und halbfeste Formen (Salben und Gelee) hergestellt. Aufgrund der steigenden Kundenanforderungen und der guten Auftragslage wurde die ...

erschienen in TechnoPharm 6/2014

Rückblick auf die Interpack 2014

Messeberichte

Vom 8. bis 14. Mai 2014 präsentierten sich in Düsseldorf 2 700 Aussteller auf der weltweit größten Fachmesse für die Verpackungsindustrie. 175 000 Besucher aus 120 Nationen sollen dieses Jahr mit noch größerem Interesse, fachlicher Kompetenz und Investitionsbereitschaft die Messe besucht haben. 2011 waren es 2 703 Aussteller und 166 000 Besucher. Mit einem Anteil von 66 % ausländischer Besucher wurde ein ...

erschienen in pharmind 6/2014

Abb. 1: (Quelle: Bürkert.).

Lounges, Vision Pharma, Innovation Food

Messeberichte

Vom 3. bis 5. Juni 2014 trafen in Stuttgart 270 ausstellende Firmen und Institutionen auf 8 200 Fachbesucher aus 28 Ländern bei 250 Fachvorträgen und 56 Aktionsbühnen. Zum Vergleich: 2013 waren es in Karlsruhe 260 Firmen und 8 000 Fachbesucher. Im Mittelpunkt stand die Darstellung und Vermittlung von Fachwissen, Anwendung, Erfahrung, Kundenorientierung und Kompetenz der ausstellenden Firmen. Diese hatten die Möglichkeiten der ...

erschienen in TechnoPharm 4/2014

Rückblick auf die TechnoPharm 2013

Messeberichte

Vom 23. bis 25. April 2013 präsentierten sich in Nürnberg 724 Aussteller auf der POWTECH und 235 Aussteller auf der TechnoPharm. Im Vergleich zu 2011 ging auf der TechnoPharm die Ausstellerzahl um 66 Aussteller zurück. Beide Messen hatten dieses Jahr 16 803 Besucher aus 83 Ländern, im Vergleich zu 15 498 Besucher vor eineinhalb Jahren. Nach Deutschland waren die Top-Besucherländer Österreich, Schweiz, Italien, Tschechien und ...

erschienen in pharmind 6/2013

Hans-Hermann Letzner

Messe TechnoPharm 2013 Eine Retrospektive

Messeberichte

Vom 23. bis 25. April 2013 präsentierten sich in Nürnberg 724 Aussteller auf der POWTECH und 235 Aussteller auf der TechnoPharm. Im Vergleich zu 2011 ging auf der TechnoPharm die Ausstellerzahl um 66 Aussteller zurück. Beide Messen hatten dieses Jahr 16 803 Besucher aus 83 Ländern, im Vergleich zu 15 498 Besucher vor eineinhalb Jahren. Nach Deutschland waren die Top-Besucherländer Österreich, Schweiz, Italien, Tschechien und ...

erschienen in TechnoPharm 4/2013

Abb. 1: Normales Membranventil; Länge der Stichleitung 3 d (Quelle alle: Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH).

Sanitisierung von Pharmawasser-Ringleitungen

Reinraum

Ringsysteme, ob kalt oder heiß, für gereinigtes Wasser (AP, PW), hochgereinigtes Wasser (HPW) oder Wasser für die Injektion (WFI), sind – bei fachmännischer Ausführung – einfach zu beherrschen.Pharmawasser wird in der Regel in einem Tank gelagert und ständig in einem Ringleitungssystem umgewälzt. Das Ringsystem wird an allen Bedarfstellen vorbeigeführt und über manuelle oder automatische Zapfventile gelangt das Pharmawasser zum ...

erschienen in TechnoPharm 1/2013

Rückblick auf die ACHEMA 2012

Messeberichte

Die ACHEMA wird alle drei Jahre mit Spannung erwartet und von den ausstellenden Unternehmen gründlich vorbereitet. Schon lange vorher wird überlegt, mit welcher Neuheit man die gewünschte Aufmerksamkeit hervorrufen kann. Es sind nicht immer nur die ganz großen Innovationen, welche Beachtung finden. Auch Detailverbesserungen werden positiv bewertet und stärken die Marktposition des Unternehmens.Die Pressestelle der DECHEMA berichtet von einer ...

erschienen in pharmind 7/2012

Abb. 1: HPW-Anlage, Heißwasser sanitisierbar (Quelle: Werner).

ACHEMA 2012 – Eine Retrospektive

Messeberichte

Die ACHEMA wird alle drei Jahre mit Spannung erwartet und von den ausstellenden Unternehmen gut vorbereitet. Lange vorher wird überlegt, welche Neuheit präsentiert werden kann. Es sind nicht immer nur die ganz großen Innovationen, die Beachtung finden. Auch Detailverbesserungen werden positiv aufgenommen und stärken die Marktposition der Unternehmen. Vergleicht man die Aussteller-(A) und Besucherzahlen (B) der vergangenen Jahre (2006/3880 A., ...

erschienen in TechnoPharm 4/2012

Abb. 1: Schweißsystem für PVDF wulstfreies Schweißen (agru).

Rückblick auf die TechnoPharm 2011

Messeberichte

Die Pressemitteilung der Nürnberger Messeleitung informiert über positive Signale der Aussteller, eine gute Auftragslage und volle Bücher bis mindestens Mitte nächsten Jahres. Nachdem von der TechnoPharm 2010 von einer wirtschaftlich angespannten Situation zu berichten war, welche auch die Pharmabranche durch die Krise 2008 und 2009 erfasst hatte, können die Anlagenbauer und auch die Engineering-Unternehmen wieder positiv in die Zukunft blicken. ...

erschienen in TechnoPharm 2/2011