Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abb. 1: Befüllung des Immersionsbades mit Bakteriensuspension (alle Abbildungen von den Autoren).

    Container Closure Integrity Test

    Mikrobiologische Prüfung der Integrität von Primärverpackungen

    Wissenschaft

    1. Einleitung 2. Container Closure Integrity Tests 3. Prüfzeitpunkte 4. Methodenspektrum zur Prüfung der Integrität von Primärverpackungen 5. Mikrobiologischer Immersions-Test 6. Schlussbemerkung
    Dr. Timo Krebsbach1, Prof. Dr. Christa Schröder2, Dr. Carola Matthies1 · 1Labor L+S AG, Bad Bocklet und · 2Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Sigmaringen

    Zusammenfassung

    Die mikrobiologische Prüfung der Integrität von Primärverpackungen wird insbesondere für sterile Produkte empfohlen. Im Allgemeinen werden hierbei mit flüssigem Nährmedium befüllte Prüfmuster in eine bakterielle Suspension hoher Keimdichte eingetaucht, wobei gleichzeitig ein Vakuum bzw. ein Überdruck in der Prüfumgebung angelegt wird. Im Anschluss an die Inkubation der mit Nährmedium befüllten Prüfbehältnisse erfolgt die visuelle Auswertung auf Trübung, die bakterielles Wachstum anzeigt. Die (...)