Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Autor
    Dr. Ulrich Schriek
    studierte Biologie an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte 1985 zum Dr. rer. nat. Seit 2000 sitzt er im erweiterten Vorstand von QIAGEN. Dort verantwortet er neben den Sachgebieten M&A, Lisensing, IP & Litigation und Point of Need Instrumentation auch das Pharma Partnering, in dem die gemeinsamen Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten mit Pharmaunternehmen im Bereich Personalisierte Medizin zusammengefasst sind.

    Erfolgsformel Partnerschaft

    Kooperation von Pharma- und Diagnostikunternehmen als Grundlage für die Personalisierte Medizin

    Fachthemen

    1. Die Zukunft der Personalisierten Medizin hat bereits begonnen 2. Große Herausforderungen und Chancen für Pharma- und Diagnostikunternehmen 3. Vorteile für beide Seiten durch Allianzen 4. Von der gemeinsamen Entwicklung zur gemeinsamen Vermarktung 5. Kooperationen in Europa und Japan am Beispiel des therascreen EGFR-Tests 6. Kooperationen in den USA am Beispiel des therascreen KRAS-Tests 7. Fazit – Trend zu bevorzugten Partnerschaften
    Dr. Ulrich Schriek · QIAGEN, Hilden
    Dr. Ulrich Schriek
    studierte Biologie an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte 1985 zum Dr. rer. nat. Seit 2000 sitzt er (...)