Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück
    Merken
    Abbildung 1: Salmeterol Xinafoate und dessen bekannte Nebenprodukte D und E (Ph. Eur.).

    Neben-/Abbauprodukte und Verunreinigungen in Arzneimitteln

    Analytik

    1. Einleitung 2. Definition und Klassifizierung von Verunreinigungen 3. Quellen von Verunreinigungen 4. Kontrolle von Abbauprodukten und anderen Verunreinigungen in Arzneimitteln 5. Stabilitätsprüfungen zur Bestimmung der Haltbarkeit von Arzneimitteln 6. Fazit Anzeigen
    Dr. Manfred Fischer · SkyePharma AG, a member of the Ventura Group of companies, Muttenz, Schweiz

    Zusammenfassung

    Einer der wichtigsten qualitätsrelevanten Parameter von Arzneimitteln ist die Reinheit des Produkts. An sie werden die höchsten Ansprüche gestellt, um möglichst jede Verunreinigung des Produkts zu vermeiden, da Arzneimittel definitionsgemäß für die Behandlung von kranken und häufig dadurch geschwächten Personen verwendet werden. Jedes Arzneimittelprodukt wird vor dem Inverkehrbringen mithilfe geeigneter Analyseverfahren auf seine Reinheit hin überprüft. Diese Analyseverfahren sind deshalb integraler Bestandteil jeder Freigabeuntersuchung von (...)