Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Warzawa M.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 3 Beiträge für Sie gefunden

  1. Dipl.-Ing. (FH) Marc Warzawa
    Merken

    Schweißen in der Pharmazie

    Rubrik: Maschinen- und Anlagenbau

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 04, Seite 216 (2017))

    Warzawa M

    Schweißen in der Pharmazie / Na(ht) – alles klar? · Warzawa M · ANDRAE Ingenieure GmbH, Murr
    Sobald größere Flüssigkeitsmengen (z. B. Pharmawasser) wirtschaftlich transportiert werden sollen, reichen Gefäße oder Gebinde nicht mehr aus – Rohrleitungen sind erforderlich. Diese durchziehen in großer Vielzahl sowie Vielfalt pharmazeutische Gebäude und sorgen dafür, dass Rohstoffe und Produkt gleichermaßen ihren jeweiligen Bestimmungsort erreichen. Doch während Schläuche und Drähte in nahezu unbegrenzten Längen produziert werden können, hat die Herstellung von Rohren bei Längen von üblicherweise 6 m Grenzen. Die Verbindung der Rohre und Formstücke erfolgt durch Schweißen. Doch woraus bestehen Schweißnähte, und worauf kommt es bei deren Erstellung an? Dieser Beitrag erläutert Details und Hintergründe und befasst sich in erster Linie mit der Vorgehensweise, ...

  2. Merken

    Schweißen in der Pharmazie

    Rubrik: Maschinen- und Anlagenbau

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 01, Seite 16 (2015))

    Warzawa M

    Schweißen in der Pharmazie / (K)eine heiße Sache!? – Teil 2*Teil 1 des Beitrags ist erschienen in TechnoPharm 4, Nr. 6, 314–319 (2014). · Warzawa M · ANDRAE Ingenieure GmbH, Stuttgart
    Sobald die Entscheidung gefallen ist, einen Ansatz- oder Lagerbehälter oder gar eine ganze Anlage zu beschaffen, müssen Fragen gestellt und anschließend beantwortet werden, schließlich soll der Behälter vielfältigen Anforderungen gerecht werden ( Abb. 5 ): Welcher Wirkstoff soll verwendet werden und welche Materialien werden dafür benötigt? Welche Temperaturen herrschen und welche Drücke? Wie soll das Bauteil betrieben werden? Wie kann der Betrieb möglichst exakt abgeschätzt werden? Wie oft werden solche Lastwechsel durchfahren? Für welche Lebensdauer soll die Anlage oder das Bauteil bemessen werden? Wie soll deren Oberfläche beschaffen sein? Abb. 5 stellt diese und weitere wichtige Fragestellungen grafisch dar. Zwar wird ...

  3. Merken

    Schweißen in der Pharmazie

    Rubrik: Produktionsumgebung

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 06, Seite 314 (2014))

    Warzawa M

    Schweißen in der Pharmazie / (K)eine heiße Sache!? – Teil 1 · Warzawa M · Mühlacker
    Auf dem ersten Blick ist die Schweißtechnik ein Fachgebiet, welches mit der Pharmazie keine Berührungspunkte hat. Doch trifft diese Vorstellung nicht zu. Vielmehr wirken Schweißtechnik und Pharmazie an vielen Stellen zusammen. Aber das fällt oft erst auf, wenn eine Schweißnaht den Belastungen nicht mehr standhält und versagt. Dann ist nicht selten guter Rat teuer und schon gar nicht ohne Aufwand zu haben: Anlagen müssen teilweise oder komplett stillgelegt werden, Termine und Lieferzusagen sind gefährdet. Um zu retten, was noch zu retten ist, werden alle Kräfte mobilisiert und Geld scheint bisweilen keine Rolle mehr zu spielen. Task Forces werden gegründet, eine ...