Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Fischer U.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 2 Beiträge für Sie gefunden

  1. Ulrich Fischer
    Merken

    Der Manipulation keine Chance

    Rubrik: Maschinen- und Anlagenbau

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 05, Seite 256 (2016))

    Fischer U

    Der Manipulation keine Chance / Sicher und effizient Tamper-Evident-Etiketten spenden · Fischer U · HERMA GmbH, Deizisau
    Alle betroffenen Seiten sind sich darüber einig, dass die technische Umsetzung der Richtlinie 2011/62/EU zum Schutz vor gefälschten Arzneimitteln anspruchsvoll und kostenintensiv ist. Dies resultiert nicht nur aus der Pflicht, stets ein individuelles Erkennungsmerkmal aufzubringen in Form einer randomisierten Seriennummer, sondern insbesondere auch daraus, bei jeder einzelnen Packung ein Antimanipulationsmerkmal vorzusehen. Für Letzteres gibt es technisch gesehen eine Fülle von Möglichkeiten. Die Norm DIN EN 16679 legt hier Anforderungen fest und enthält Anleitungen zur Anbringung, Verwendung und Prüfung von Merkmalen, um Manipulationen entgegenzuwirken. Das Ziel muss dabei jedoch stets lauten, sehr unterschiedliche Wünsche und Anforderungen unter einen Hut zu bringen: ...

  2. Ulrich Fischer
    Merken

    Etikettieranlagen in Modulbauweise

    Rubrik: Maschinen- und Anlagenbau

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 02, Seite 92 (2014))

    Fischer U

    Etikettieranlagen in Modulbauweise / Im Pharmaumfeld fit für Spezialaufgaben · Fischer U · HERMA GmbH, Deizisau
    Bei Etikettieranlagen im Pharmabereich sind oftmals sehr spezielle Anforderungen zu erfüllen. Auf den ersten Blick ist es deshalb wenig verwunderlich, dass Sonderanfertigungen, die auf ein spezielles Produkt zugeschnitten sind, in dieser Branche eher die Regel als die Ausnahme sind. Dieser Ansatz hat in der Praxis jedoch auch gravierende Nachteile: Sonderanfertigungen führen oft zu Sonderproblemen – hinsichtlich stabiler Prozesse, Bedienfreundlichkeit und -sicherheit, Umrüstbarkeit, Reproduzierbarkeit der Prozesse an einem anderen Standort und nicht zuletzt hinsichtlich der (langfristigen) Ersatzteilbeschaffung. Inwieweit lassen sich Etikettieranlagen modulartig realisieren, um einerseits den speziellen Anforderungen gerecht zu werden, um andererseits aber die erwähnten Nachteile zu vermeiden? An zwei ...