Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Leister D.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 1 Beitrag für Sie gefunden

  1. Merken

    Das Große im Kleinen sehen

    Rubrik: Verfahrenstechnik

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 03, Seite 140 (2013))

    Leister D | Jakob B | Geilen T

    Das Große im Kleinen sehen / Laborextruder und ihr Einsatz zur Prozessentwicklung · Leister D, Jakob B, Geilen T · Thermo Fisher Scientific, Karlsruhe
    Der Prozess der Schmelzextrusion ist mittlerweile ein weit verbreiteter Verfahrensschritt zur Entwicklung neuer Arzneiformen u. a. zur Formulierung schwerlöslicher Wirkstoffe. Das Werkzeug der Wahl, der Doppelschneckenextruder, ist seit langem in der Kunststoffindustrie etabliert und charakterisiert. Zum erfolgreichen Scale-Up eines Extrusionsprozesses aus dem Labormaßstab ins Technikum oder in die Kleinmengen-Produktion sind Kenntnisse der kritischen Prozessparameter und deren Abhängigkeiten notwendig. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über prozessabhängige und -unabhängige Parameter, beschäftigt sich mit Prozessoptimierung und Schneckenkonfiguration und zeigt wie das Scale-Up von einem Laborextruder auf Pilotanlagen oder kleinere Produktionsanlagen gelingt.