Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Sicker T.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 1 Beitrag für Sie gefunden

  1. Merken

    Clinical Research made in Germany

    Rubrik: Aktuelles

    (Treffer aus pharmind, Nr. 08, Seite 1212 (2012))

    Sicker T

    Clinical Research made in Germany / Weiterbildung als Option zur Qualitätsverbesserung · Sicker T · ZKS, Leipzig
    Sucht man nach den Anfängen der Arzneimittelforschung, wird man in der „Sibbald Library of the Royal College of Physicians of Edinburgh“ fündig. Hier wurde eine der ersten Arzneimittelstudien im Jahre 1753 von James Lind veröffentlicht [ 1 ]. Er hatte an 12 Patienten sechs verschiedene Varianten der Behandlung von Skorbut getestet, wobei je zwei Patienten dieselbe Therapie erhielten. Weder das Studiendesign noch die untersuchten Fallzahlen würden heutigen Ansprüchen genügen und den Beweis für die positive Wirkung von Zitrusfrüchten bei Skorbutpatienten liefern. Aber es war der erste Beleg für deren Wirksamkeit und trug dazu bei, dass sich mehr als 40 Jahre später ...