Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Grohs B.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 6 Beiträge für Sie gefunden

  1. Merken

    Pyrrolizidinalkaloide in pflanzlichen Arzneimitteln: Herausforderung für Anbau und verarbeitende Industrie

    Rubrik: Tagungsberichte

    (Treffer aus pharmind, Nr. 09, Seite 1319 (2016))

    Grohs B | Steinhoff B | Tegtmeier M

    Pyrrolizidinalkaloide in pflanzlichen Arzneimitteln: Herausforderung für Anbau und verarbeitende Industrie / Bericht zum Workshop der Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e. V. (FAH) „Pyrrolizidinalkaloide – Aktueller Stand bei Ausgangsstoffen für pflanzliche Arzneimittel und deren Zubereitungen sowie Maßnahmen zur Belastungsreduzierung in der Landwirtschaft“ am 13. April 2016 in Bonn · Grohs B, Steinhoff B, Tegtmeier M · 1Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e. V. (FAH), Bonn und 2Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e. V. (BAH), Bonn und 3Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG, Salzgitter
    Seit 2013 ist das Vorkommen von Pyrrolizidinalkaloiden (PAs) in Tees und Kräutertees bekannt. Da diese Belastung wahrscheinlich auf die Erfassung PA-haltiger Unkräuter bei der Ernte zurückgeht, können diese Kontaminationen auch bei anderen arzneilich verwendeten Pflanzen vorkommen. Dieser Thematik widmete sich der Workshop „Pyrrolizidinalkaloide – Aktueller Stand bei Ausgangsstoffen für pflanzliche Arzneimittel und deren Zubereitungen sowie Maßnahmen zur Belastungsreduzierung in der Landwirtschaft“ im April 2016 in Bonn. Adressiert wurden dabei der aktuelle regulatorische Stand, die seitens der Industrie und Landwirtschaft ergriffenen Maßnahmen sowie laufende und geplante Forschungsprojekte.

  2. Merken

    Koordinierte Forschung zur Stärkung des Anbaus von Kamille, Baldrian und Zitronenmelisse in Deutschland / Grundlage für die Produktion qualitativ hochwertiger Phytopharmaka

    Rubrik: Aktuelles

    (Treffer aus pharmind, Nr. 01, Seite 33 (2011))

    Grohs B

    Koordinierte Forschung zur Stärkung des Anbaus von Kamille, Baldrian und Zitronenmelisse in Deutschland / Grundlage für die Produktion qualitativ hochwertiger Phytopharmaka / Grohs B

  3. Merken

    Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e. V. / 15 Jahre erfolgreiches Engagement für Forschung und Entwicklung im Arzneimittelbereich

    Rubrik: Fachthemen

    (Treffer aus pharmind, Nr. 12, Seite 1409 (2007))

    Grohs B

    Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e. V. / 15 Jahre erfolgreiches Engagement für Forschung und Entwicklung im Arzneimittelbereich / Grohs B
    Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. 15 Jahre erfolgreiches Engagement für Forschung und Entwicklung imArzneimittelbereich Dr. Birgit Grohs und Dr. Elmar Kroth Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. (FAH), Bonn Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 plant, organisiert und betreut die Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. (FAH) im Auftrag ihrer zumeist mittelständischen Mitgliedsunternehmen vorwettbewerbliche Forschungsprojekte zu wirtschaftlich relevanten Fragestellungen im Arzneimittelsektor. Damit kann die FAH im Jahr 2007 Jahr auf eine 15jährige erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken. In dieser Zeit wurden von der FAH rund 50 angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus allen Bereichen der Arzneimittelherstellung und -prüfung sowie der Rohstoffbeschaffung und -bewertung durchgeführt. Der vorliegende Artikel vermittelt einen Überblick über die Vielfalt der Projekte der FAH. Auf die Darstellung der Ergebnisse im einzelnen wird an dieser Stelle bewusst verzichtet. Diesbezüglich wird auf die erfolgten Publikationen sowie die Abschlussberichte der Projekte verwiesen, die bei der FAH-Geschäftsstelle angefordert werden können. © ECV- Editio Cantor Verlag (Germany) 2007  

  4. Es gibt 3 weitere Treffer zu Ihrer Anfrage[ Alle Treffer dieser Rubrik anzeigen ]