Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Heueis A.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 3 Beiträge für Sie gefunden

  1. Dipl. Wirt. Ing. (FH) Uwe Strofus
    Merken

    Neubau eines nachhaltigen Laborgebäudes für WALA

    Rubrik: Maschinen- und Anlagenbau

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 05, Seite 294 (2018))

    Strofus U | Heueis A

    Neubau eines nachhaltigen Laborgebäudes für WALA / Strofus und Heueis • Neubau Laborgebäude · Strofus U, Heueis A · WALA Heilmittel GmbH, Bad Boll und Drees & Sommer SE, München
    Als naturheilkundlich ausgerichtetes Unternehmen legt WALA Wert auf hohe Nachhaltigkeitsstandards und geringe Eingriffe in die Natur. Wie dies beim Neubau eines Laborgebäudes gelingen kann, bei dem die Ansätze durch hohen Installationsgrad und Nutzung eingeschränkt sind, zeigt dieser Beitrag. Durch den Betreiber und das Projektmanagement werden zudem Organisation, Durchführung und Herausforderungen des Projektes vorgestellt, das höchste Ansprüche an Gestaltung und Funktion erfüllt.

  2. Merken

    Neubau der Produktion, einer Lagerhalle und eines Verwaltungsgebäudes

    Rubrik: Praxis

    (Treffer aus pharmind, Nr. 01, Seite 134 (2017))

    Heueis A | Schüller F

    Neubau der Produktion, einer Lagerhalle und eines Verwaltungsgebäudes / Heueis und Schüller • Neubau · Heueis A, Schüller F · 1Drees & Sommer AG, München und 2Caesar & Loretz GmbH, Hilden
    Mit einem umfassenden Neubau-Projekt am Sitz der Unternehmenszentrale in Hilden verfolgte der Pharmahersteller Caesar & Loretz (Caelo) mehrere Ziele. Neben dem Ausbau der Produktionskapazitäten, der Neugestaltung der Produktionsabläufe sowie der Erweiterung der Lagerkapazitäten sollten die dezentralen Büroeinheiten in einem modernen Verwaltungsgebäude zusammengefasst werden. Einem interdisziplinären Planungsteam gelang es dabei, die Gebäude- und Prozessplanung sowie die Qualifizierungsaktivitäten in einer vorangeschrittenen Projektphase aufeinander abzustimmen.

  3. Dipl.-Ing (FH) Axel Heueis
    Merken

    Pharmabau – Deutsche Hersteller im Ausland

    Rubrik: Fachthemen

    (Treffer aus pharmind, Nr. 11, Seite 1718 (2014))

    Heueis A

    Pharmabau – Deutsche Hersteller im Ausland / Besonderheiten und Fallstricke · Heueis A · Drees & Sommer Life Sciences Division, München
    Die Pharmabranche ist großen Veränderungen unterworfen. Diese bewirken u. a. die verstärkte globale Ausrichtung ihres Geschäftsfeldes. Neue Produktionsstätten werden auch über Ländergrenzen hinweg benötigt, um neue internationale Vertriebswege zu erschließen. Länder, die bisher nicht im Fokus standen, werden zu wichtigen Absatzmärkten der Branche. Doch es gilt: andere Länder, andere Sitten. Wer die Ländergrenze überschreitet, sollte sich mit den dort geltenden Rahmenbedingungen – klimatischer, rechtlicher, organisatorischer, wirtschaftlicher wie auch politischer Natur – auskennen. Sie können über Erfolg oder Misserfolg eines Projektes entscheiden. Daher müssen sich die landesspezifischen Besonderheiten – neben den projektspezifischen – in einer übergeordneten, integrierten Termin- und Kostenstruktur wiederfinden. In ...