Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Meyer J.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 2 Beiträge für Sie gefunden

  1. Merken

    Sterile Filtration in Pharma and Biotech Manufacturing

    Rubrik: Technik

    (Treffer aus pharmind, Nr. 08, Seite 1141 (2018))

    Meyer J

    Sterile Filtration in Pharma and Biotech Manufacturing / Trends and Technical Innovations · Meyer J · Sartorius Stedim Biotech, Göttingen
    Die Sterilfiltration ist ein sehr kritischer Schritt bei der Herstellung pharmazeutischer Präparate. Auch wenn die Basistechnologie bereits vor einem Jahrhundert entwickelt wurde, so gehören entsprechende Sterilfilter heute immer noch zum Standard der Entfernung potenzieller Kontaminanten aus dem Produkt, um somit letztlich die Patientensicherheit zu gewährleisten. Die Sterilisation durch Membranfiltration erfordert eine sorgfältige Auswahl des geeigneten Materials und die Festlegung entsprechender Prozessparameter. Im Laufe der letzten Jahrzehnte führten erhebliche Verbesserungen in der Membrantechnologie zu einer erhöhten Sicherheit und auch zu einer Kostenoptimierung zahlreicher Prozesse. Der anhaltende Trend in Richtung Single-Use-Fertigung hat zu zusätzlichen Anforderungen und vollkommen neuen technischen Lösungen geführt.

  2. Merken

    Integration von neuen Reinmedien-Versorgungssystemen bei laufendem Betrieb

    Rubrik: Produktionsumgebung

    (Treffer aus TechnoPharm, Nr. 06, Seite 296 (2014))

    Meyer J | Letzner H | Multhauf M

    Integration von neuen Reinmedien-Versorgungssystemen bei laufendem Betrieb / Neubau einer HPW-Erzeugung, Lagerung und Verteilung sowie eines Reinstdampferzeugers mit Verteilnetz ohne Unterbrechung der pharmazeutischen Produktion · Meyer J, Letzner H, Multhauf M · Richter Pharma AG, Wels (Österreich) und LETZNER Pharmawasseraufbereitung GmbH, Hückeswagen und Senior Consultant Pharmaingenieurwesen, Berlin
    Die Versorgungssysteme für gereinigtes Wasser (GW) und Reinstdampf (RD) bei Richter Pharma AG in Wels wurden bei laufendem Betrieb erneuert. Dieser Beitrag erläutert die Phasen und die technischen Besonderheiten bei diesem Projekt.