Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Weber R.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 4 Beiträge für Sie gefunden

  1. Dr. Ralf Weber
    Merken

    Einsatz von Cloud Computing im GxP-regulierten Umfeld

    Rubrik: GMP / GLP / GCP

    (Treffer aus pharmind, Nr. 10, Seite 1585 (2013))

    Weber R

    Einsatz von Cloud Computing im GxP-regulierten Umfeld / Weber • Cloud Computing · Weber R · gempex GmbH, Mannheim
    Cloud Computing ist in aller Munde und gilt in Fachkreisen als Schlüsseltechnologie für ein neues Informationszeitalter. Vorteile, wie die weltweite Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen sowie Einsparungen durch den Wegfall firmeneigener IT-Strukturen und durch aufwandsorientierte Verrechnungsmodelle, machen eine Nutzung auch für die pharmazeutische Industrie interessant. Doch bei einer GxP-relevanten Nutzung gilt auch für Cloud-Dienste die Pflicht zur Validierung. Hierdurch ergeben sich spezifische Aufwände und Risiken, die dem Nutzen unbedingt gegenüber zu stellen sind.

  2. Merken

    GMP-Compliance und IT-Sicherheit in der Automatisierungstechnik

    Rubrik: GMP / GLP / GCP

    (Treffer aus pharmind, Nr. 11, Seite 1972 (2011))

    Weber R

    GMP-Compliance und IT-Sicherheit in der Automatisierungstechnik / Weber R
    GMP-Compliance und IT-Sicherheit in der Automatisierungstechnik Dr. Ralf Weber und Frauke Demel gempex GmbH, Mannheim Mit der Entdeckung des Computerwurms Stuxnet im Juni 2010 ist das Thema IT-Sicherheit endgültig in das Bewusstsein der Fachöffentlichkeit der industriellen Automatisierung gerückt. Durch die allgemein stetig fortschreitende Integration von Automatisierungssystemen und IT-Systemen wächst das Risikopotential weiter, weswegen auch die GMP-regulierte Industrie sich vermehrt mit IT-Sicherheitsrisiken im Bereich ihrer Produktion und den möglichen Auswirkungen auf die Produkte auseinandersetzen muss. Der Artikel gibt einen Überblick über mögliche Gefahren und zeigt auf, inwieweit diese bereits durch Anforderungen in den aktuellen GMP-Regularien berücksichtigt werden. Des Weiteren werden relevante Normen und Standards vergleichend vorgestellt, allen voran der im Januar 2011 veröffentlichte VDI-Standard 2182 „Informationssicherheit in der industriellen Automatisierung“. Abschließend wird aufgezeigt wie die Durchführung von IT-Sicherheitsanalysen effizient in den Prozess der Validierung computergestützter Produktionssysteme integriert werden kann. © ECV- Editio Cantor Verlag (Germany) 2011  

  3. Merken

    Elektronische Signaturen im GxP-Umfeld / Teil 2

    Rubrik: Fachthemen

    (Treffer aus pharmind, Nr. 07, Seite 1118 (2009))

    Weber R

    Elektronische Signaturen im GxP-Umfeld / Teil 2 / Weber R

  4. Es gibt 1 weitere Treffer zu Ihrer Anfrage[ Alle Treffer dieser Rubrik anzeigen ]