Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Ihr Suchergebnis

Sie recherchieren derzeit unangemeldet.
Melden Sie sich an (Login) um den vollen Funktionsumfang der Datenbank nutzen zu können.
Sie suchen in allen Bereichen und nach dem Autor Schäffner J.

In der Rubrik Zeitschriften haben wir 2 Beiträge für Sie gefunden

  1. Dr. Jörg Schäffner
    Merken

    Qualitätskultur und Qualitätskennzahlen

    Rubrik: Fachthemen

    (Treffer aus pharmind, Nr. 11, Seite 1470 (2019))

    Schäffner J

    Qualitätskultur und Qualitätskennzahlen / Schäffner • Qualitätskultur · Schäffner J · IDT Biologika GmbH, Dessau-Rosslau
    Die Etablierung einer Qualitätskultur ist das Ziel vieler Firmen. Vor allem die komplexer werdende pharmazeutische Regulation erfordert, dass Qualität und Patientensicherheit die wichtigsten Leitlinien aller Mitarbeiter sein müssen. In diesem Beitrag werden die Merkmale einer Qualitätskultur aufgezeigt. Dabei spielen v. a. Führungskräfte eine wichtige Rolle in einer Qualitätskultur, indem sie nicht nur immer wieder auf die Bedeutung von Qualität hinweisen, sondern selbst als glaubhaftes Vorbild bei der Umsetzung vorangehen. Gegenseitige Unterstützung bei Problemen und ständiges Lernen sind weitere zentrale Merkmale einer Qualitätskultur. Auf Basis von Daten aus der pharmazeutischen Industrie konnte nachgewiesen werden, dass die Ausprägung von Merkmalen einer Qualitätskultur mit ...

  2. Dr. Jörg Schäffner
    Merken

    Umgang mit Abweichungen und CAPA bei der Herstellung biologischer Wirkstoffe

    Rubrik: GMP / GLP / GCP

    (Treffer aus pharmind, Nr. 08, Seite 1168 (2015))

    Schäffner J

    Umgang mit Abweichungen und CAPA bei der Herstellung biologischer Wirkstoffe / Schäffner • Herstellung biologischer Wirkstoffe · Schäffner J · Wacker Biotech GmbH, Halle/Saale
    Der richtige Umgang mit Abweichungen bei der Herstellung von Arzneimitteln gehört zu den wesentlichen Zielen des Qualitätsmanagements. Abweichungen müssen erkannt, ihre Ursachen ermittelt und hinsichtlich ihrer Auswirkung auf die Produktqualität und Patientensicherheit bewertet werden. Geeignete Korrektur- und Präventionsmaßnahmen (corrective and preventive actions, CAPA) sorgen dafür, dass die Ursachen der Abweichung behoben und die erkannten Fehler zukünftig vermieden werden. In diesem Beitrag wird der Ablauf des Abweichungsprozesses und der dazu gehörigen CAPA-Maßnahmen aus Sicht eines biotechnologischen Wirkstoffherstellers beschrieben. Dabei ist es wichtig, die Verantwortlichkeiten der am Prozess beteiligten Funktionen eindeutig festzulegen. Eine von der Geschäftsleitung geförderte positive Fehlerkultur und der offene ...