Header
 

News | Branchenpartner | Top Downloads | Branchenposter | Top Themen | Vorschau | Bestseller

  1. Arzt und Pharmamanager soll neuer gematik-Chef werden
    Markus Leyck Dieken

    Arzt und Pharmamanager soll neuer gematik-Chef werden

    19.06.2019
    Der Arzt und Pharmamanager Markus Leyck Dieken soll neuer Geschäftsfüh­rer der gematik – Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte wer­den. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) habe die Personalie den Ent­schei­­­­dungsgremien der gematik „nach einem längeren Auswahlverfahren“ vorge­schla­gen, wie das Deutsche Ärzteblatt (DÄ) heute aus Regierungs­kreisen erfuhr. (…)
  2. Meth In The Morning, Heroin At Night: Inside The Seesaw Struggle of Dual Addiction

    Meth In The Morning, Heroin At Night: Inside The Seesaw Struggle of Dual Addiction

    19.06.2019
    In the 25 years since she snorted her first line of methamphetamine at a club in San Francisco, Kim has redefined "normal" many times. At first, she says, it seemed like meth brought her back to her true self — the person she was before her parents divorced, and before her stepfather moved in. "I felt normal when I first did it, like, 'Oh! There I am,' " she says. Kim is 47 now and has been chasing "normal" her entire adult life. That chase has brought her to some dark places, so we agreed not to use her last name, at her request. For a long time, meth, known commonly as speed, was Kim's drug of choice.
  3. Novartis: Für die Apotheke nichts, für den Versender alles?

    Novartis: Für die Apotheke nichts, für den Versender alles?

    19.06.2019
    Unterstützen Pharmakonzerne wie Novartis gezielt Versender wie DocMorris auf Kosten der Apotheken vor Ort? Das behauptet ein Berliner Inhaber. Der Vorwurf wiegt schwer, doch er beruft sich auf Indizien: Arzneimittel, die monatelang weder über den Großhandel noch über Pharmamall verfügbar sind – bei Versandapotheken aber offenbar problemlos jederzeit bestellt werden können. (…)
  4. Rollstuhlfahren per Gedankensteuerung

    Rollstuhlfahren per Gedankensteuerung

    19.06.2019
    Vor kurzem noch Science Fiction, jetzt Realität: Bochumer Forscher lassen Gelähmte mit Gedanken ihren Rollstuhl steuern. Wie funktioniert das? Gelähmte Patienten testen derzeit in einer Bochumer Klinik spezielle Rollstühle, die sich mit Gedanken steuern lassen. Eine Forschungsgruppe aus Medizinern und Ingenieuren will in der klinischen Studie mit zunächst zehn Probanten herausfinden, wie Gedankensteuerung mittels Hirn-Computer-Schnittstellen in einer realitätsnahen Umgebung am echten Patienten funktioniert. (…)

Branchenpartner

Top Downloads

  1. Beitrag aus der Ausgabe 2/2019 der Zeitschrift pharmind

    Eine Übersicht zum aktuellen Stand und zu grundsätzlichen Herausforderungen

    Michael Bursian · Grünenthal GmbH, Aachen

    Digitalisierung wird als Sammelbegriff für eine Reihe von Entwicklungen verwendet, etwa:Umstellung vormals analoger Aufzeichnungen und Datenflüsse wie Zeitung, Buch, Foto, Audio, Video, Telefon, Radio, TV. Im Bereich der Telekommunikation hat sich seit ca. 1990 innerhalb von knapp 20 Jahren eine praktisch 100%ige Digitalisierung vollzogen [1].Überführung von Dokumenten auf physischen Medien wie Papier oder Film in eine elektronische Form, (...)

  2. Dr. Heinrich Prinz

    Beitrag aus der Ausgabe 4/2019 der Zeitschrift pharmind

    Teil 1

    Dr. Heinrich Prinz · PDM-Consulting, Groß-Zimmern

    Herstellung, Kontrolle und Vertrieb von Medizinprodukten und Arzneimitteln folgen in den deutschen und europäischen Bereichen grundsätzlich unterschiedlichen Regelwerken. Für Arzneimittel ist gesetzlich die Einhaltung von GMP vorgeschrieben; für Medizinprodukte wird eine Umsetzung der Europäischen Direktive und hiermit verbundenen harmonisierten Normen erwartet. Eine Implementierung von GMP ist im europäischen Medizinproduktebereich nicht (...)

  3. Beitrag aus der Ausgabe 4/2019 der Zeitschrift pharmind

    Schneider • Reinigung von Anlagen

    Dipl.-Ing. Stefan SchneiderBergen im Chiemgau

    Die Reinigungstechnologie hat einen entscheidenden Einfluss auf die Wirksamkeit des Reinigungsverfahrens. Kenntnisse über die Verfahrenstypen und Funktionsweisen sind notwendig, um wirkungsvolle Verfahren auszuwählen und sie unter Praxisbedingungen zu optimieren.Für die Realisierung einer GMP-konformen Cleaning-in-Place(CIP)-Anlage sind Kenntnisse über die unterschiedlichen Verfahrenstypen und Funktionsweisen notwendig. Ausgewählt werden (...)

Top Themen

  1. Beitrag aus der Ausgabe 5/2019 der Zeitschrift pharmind

    Can lifecycle management safeguard innovation in the pharmaceutical industry?

    Hering et al. • Lifecycle Management

    Stefanie Hering1, Brigitta Loretz2, Prof. Dr. Thomas Friedli3, Prof. Claus-Michael Lehr1,2, Dr. Frank Stieneker4 · 1Dept of Pharmacy, Saarland University, Saarbrücken 2 · Helmholtz Institute for Pharmaceutical Research Saarland (HIPS), Helmholtz Centre for Infection Research (HZI), Saarland University, Saarbrücken 3 · TECTEM, University of St. Gallen, St. Gallen Switzerland 4 · Free consultant and Qualified Person according to German law, Hofheim

    The proper use of lifecycle management (LCM) (see supplementary material online for Glossary of terms) is an inevitable factor for pharmaceutical companies to shorten time-to-market and to delay market withdrawal of their products. However, owing to ever-increasing performance and regulatory requirements, various challenging factors jeopardizing the economic Survival must be overcome to remain competitive. Professionals are commonly tempted to (...)

  1. Beitrag aus der Ausgabe 3/2019 der Zeitschrift TechnoPharm

    Serie: Ventile für sterile und aseptische Prozesse

    Teil 2*Teil 1 dieser Serie ist erschienen in TechnoPharm 9, Nr. 2, 76–83 (2019): Eigenschaften und optimaler Herstellungsprozess funktionaler Edelstahloberflächen

    Matthias Wolpert · GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG, Ingelfingen-Criesbach

    Die Anforderungen an funktionale Oberflächen stehen in direktem Zusammenhang mit der Hygienesicherheit in Pharmaproduktionsanlagen. Im medienberührten Bereich sind ein bestmögliches Reinigungsverhalten und die Korrosionsbeständigkeit der eingesetzten Ventile essenziell. Makroskopisch wird dies durch ein Design gemäß den Hygienic-Design-Kriterien umgesetzt. Die Vorgaben und Bestimmungen hierzu geben diverse Richtlinien, etwa die Good (...)

Vorschau (Änderungen vorbehalten)

  1. Sprung über die digitale Kluft: Wie die Pharmaindustrie mittels Digitalisierung neue Wertschöpfungspotenziale erschließt
    Beitrag aus der nächsten Ausgabe 6/2019 der Zeitschrift pharmind
    (erscheint am 27. Juni 2019)

    Sprung über die digitale Kluft: Wie die Pharmaindustrie mittels Digitalisierung neue Wertschöpfungspotenziale erschließt

    Der Beitrag schildert zentrale Herausforderungen, mit denen sich Life-Science- und Healthcare-Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation konfrontiert sehen: etwa beim Umgang mit Kundendaten, der Reduzierung von Papierdokumenten, einer Leistungssteigerung ihrer Supply Chains oder bei Compliance-Updates. Im Mittelpunkt stehen 4 Handlungsfelder in der Pharmaproduktion, über die Führungskräfte diese Herausforderungen lösen und greifbare Mehrwerte für die Digitalisierung ihres Unternehmens schaffen können. Zu jedem Handlungsfeld werden hierzu praxisbezogene Maßnahmen genannt. Wie man etwa schnelle Pilotanwendungen umsetzt, um kritische Prozessdaten online jederzeit abrufen zu können, veranschaulicht das Beispiel eines Micro-Electro-Mechanical- Systems (MEMS) mit Sensoren, die die flexible Erfassung und Auswertung wichtiger Parameter wie Druck, Temperatur sowie Feuchtigkeit in der Herstellung von Arzneimitteln ermöglichen.

  1. Individualisierte Linienmanager / 100%ige Verfolgung von serialisierten Produkten an der pharmazeutischen Verpackungslinie
    Beitrag aus der nächsten Ausgabe 4/2019 der Zeitschrift TechnoPharm
    (erscheint am 11.09.2019)

    Individualisierte Linienmanager / 100%ige Verfolgung von serialisierten Produkten an der pharmazeutischen Verpackungslinie

    Im Zuge des Inkrafttretens zahlreicher nationaler Bestimmungen zum Schutz der legalen Lieferkette rücken in der Pharmaindustrie Serialisierung und Aggregation immer weiter in den Fokus. Um diese Elemente im Verpackungsprozess umzusetzen, bedarf es einer Softwarelösung, die auf die Anforderungen hocheffizienter Logistikprozesse, die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und das Qualitätsmanagement ausgerichtet ist. Wichtig dabei ist, dass die einzelnen Unternehmensbereiche vernetzt und auf eine einheitliche und transparente Grundlage gestellt werden. Eine modular gestaltete Software mit Funktionalitäten zur Abbildung der Wertschöpfungskette ist hierfür die beste Lösung.