Header
 
Login
 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrungen zu verbessern.

Notwendig Statistik Marketing
Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Weitere Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Sie können ganzen Kategorien Ihre Zustimmung geben oder weitere Informationen anzeigen und bestimmte Cookies auswählen.

Alle auswählen
Auswahl bestätigen
Notwendig Cookies
Wesentliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies
Statistik-Cookies sammeln anonym Informationen. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing Cookies
Marketing-Cookies werden von Werbekunden oder Publishern von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Anzeigen zu schalten. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen
Zurück

Alle Beiträge der Ausgabe 5 / 2020 der Zeitschrift pharmind

Merken

COVID-19-Behandlung mit noch nicht zugelassenen Arzneimitteln?

Rubrik: Streiflichter

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 553 (2020))

Sträter B


Es bereitet Mühe, den Überblick über die Sonderregelungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie zu behalten. Dennoch sei der Versuch unternommen, einleitend eine kurze Zusammenfassung zu geben.

Merken

Biologie

Rubrik: Aus Wissenschaft und Forschung

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 558 (2020))

Stoll G


Die Natur ist asymmetrisch, selbst dort, wo sie scheinbar gleich ausgerichtet zu sein scheint. Von Molekülen, die in spiegelbildlichen Formen vorkommen, über den Bau von Zellorganellen und Organen bis hin zu einem einseitig ausgerichteten Verhalten zieht sich diese Eigenschaft der Chiralität, der Existenz von spiegelbildlich ausgerichteten Varianten und auch der Bevorzugung einer der beiden auf Kosten der anderen. Was aber hat das z. B. mit dem 3-D-Druck von Organen und dem Gruß an außerirdische Lebewesen zu tun?

Merken

Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis 2020

Rubrik: In Wort und Bild

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 562 (2020))


Der japanische Immunologe Shimon Sakaguchi wurde im März 2020 mit dem 120 000 Euro dotierten Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis in der Frankfurter Paulskirche geehrt. Sakaguchi, der an der Osaka-Universität forscht und lehrt, erhält die Auszeichnung für die Entdeckung der regulatorischen T-Zellen. Mit diesen Zellen bleibt das Immunsystem im Gleichgewicht und sorgt dafür, dass Gefahren weder unter- noch überschätzt werden oder gar körpereigenes Gewebe attackiert wird. Die von Sakaguchi entdeckten Immunzellen sind damit die Blauhelme des Immunsystems und ein wichtiger Garant für die unerlässliche Selbsttoleranz. Unter diesem Begriff versteht man die Fähigkeit des Immunsystems zu unterscheiden, was fremd ist und was zum Körper gehört. Fehler bei dieser ...

Merken

Aktuelles aus G-BA und IQWiG

Rubrik: Gesundheitswesen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 564 (2020))

Wilken M


Es ist zu beachten, dass die Beschlüsse zur Frühen Nutzenbewertung bereits vor Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft treten. Deshalb können Veröffentlichungsdatum und das Datum des Inkrafttretens auseinanderfallen. zum 27.03.2020 Beschluss des G-BA vom 27.03.2020 über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Sonderregelungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie betreffend §§ 8, 9 und 11 der AM-RL (BAnz AT 08.04.2020 B3) zum 01.04.2020 Beschluss des G-BA vom 22.11.2019 über eine Änderung der AM-RL in Anlage XII (Verfahren nach § 35a SGB V): Teil A Calcium folinat, Rosuvastatin + Ezetimib (BAnz AT 17.02.2020 B3) zum 02.04.2020 Beschlüsse des G-BA vom 02.04.2020 über eine Änderung der ...

Dr. Erik Ø. Johnsen
Merken

Medizinal-Cannabis

Rubrik: Pharma-Markt

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 572 (2020))

Johnsen E | Maag G


Seit 2017 haben Ärzte aller Fachrichtungen die Möglichkeit, Medizinal-Cannabis zu verordnen. Ausgehend von der rechtlichen Lage fokussiert dieser Beitrag die Versorgung im Markt der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Beleuchtet wird zum einen das allgemeine Verordnungsgeschehen im Jahr 2019, zum anderen, welche Zusammenhänge sich zwischen der Art der Produkte und Facharztzugehörigkeit, soziodemografischen Merkmalen der Patienten und Indikationen feststellen lassen. Ergänzt wird diese Betrachtung um Ergebnisse aus Analysen zu Therapiewechseln und Neueinstellungen bei verschiedenen Produktarten sowie zu deren Persistenz. Das Gesamtbild gibt Aufschluss darüber, wohin sich der Versorgungstrend bei Cannabinoid-haltigen Produkten entwickeln kann.

Merken

E-Learning im Pharma-Unternehmen: effektiv, zeit- und kostensparend

Rubrik: Fachthemen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 582 (2020))

Broicher M | Abresch S | Ströver H | Osterberg J | Golly I


E-Learning stellt in Zeiten ökologischer und ökonomischer Überlegungen mittlerweile eine etablierte digitale Anwendung dar und wird in Zukunft noch wichtiger werden. Die Digitalisierung macht ständige Weiterbildungen nicht nur erforderlich, sondern auch möglich, und zwingt Unternehmen, ihre Beschäftigten ständig zu schulen, z. B. für neue Software, Technik, Arbeitsweisen oder gesetzliche Neuauflagen. Zudem erwarten Mitarbeiter moderner Unternehmen digitale Weiterbildungsmaßnahmen, die ihnen neben geplanten Online-Schulungen aufgrund der zeitlichen Flexibilität des E-Learning-Systems eine gewisse Unabhängigkeit garantieren, den Zeitpunkt, ihre eigene Lerngeschwindigkeit und die Wiederholung bzw. individuelle Vertiefung von Inhalten auszuwählen oder auch Tagesseminare inhaltlich so zu komprimieren, dass deren Aufteilung in kleinere Einheiten eine problemlose ...

Silja du Mont
Merken

GCP-Inspektionen 2.0

Rubrik: GMP / GLP / GCP

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 588 (2020))

du Mont S


Jährlich wird eine Vielzahl neuer Arzneimittel für den deutschen und europäischen Markt zugelassen. Der Durchführung klinischer Prüfungen, die hierbei die Daten für eine Zulassung liefern, kommt in diesem Zusammenhang eine entscheidende Bedeutung zu. Aber nicht nur die Validität der Daten muss in einer klinischen Prüfung sichergestellt sein, sondern auch die Sicherheit und das Wohlergehen der Teilnehmer der klinischen Prüfung. GCP-Inspektionen durch die Behörde dienen dabei als eines der Instrumente zur Sicherstellung der Qualität der Durchführung und der erhobenen Daten.

Merken

Risikomanagementplan

Rubrik: europharm®

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 596 (2020))

Dehnhardt M | Sickmüller B | Thurisch B | Wallik S


Das Arzneimittelgesetz (AMG) sieht seit dem 26.10.2012 (Inkrafttreten des Zweiten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften) vor, dass mit einem Antrag auf Zulassung eines Arzneimittels stets auch ein Risikomanagementplan (RMP) eingereicht werden muss. Der RMP mit den darin dargestellten Maßnahmen zur weiteren Beobachtung und Risikominimierung wird Bestandteil der Zulassung. Außerdem fordern europäische nationale Behörden nach 5 Jahren einen RMP im Zusammenhang mit dem für ein Produkt einmalig anstehenden Verlängerungsverfahren. Zweck des RMP ist v. a., bekannte sowie zum Zeitpunkt der Zulassung des Arzneimittels vermutete potenzielle Risikoaspekte zu beschreiben und Strategien festzulegen, wie diesen risikomindernd begegnet werden kann. Der RMP wird dabei ...

Merken

News from the EMA Committee on Herbal Medicinal Products

Rubrik: europharm®

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 604 (2020))

Steinhoff B


The Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC) held the 90 th , 91 st and 92 nd meeting at the EMA offices in Amsterdam on 18–20 Nov. 2019 as well as on 13–15 Jan. and 2–4 March 2020, respectively. The Jan. 2020 meeting was the first meeting that took place in the new and final premises in Domenico Scarlattilaan 6, 1083 HS Amsterdam. In the March 2020 meeting, the Committee elected Dr. Emiel van Galen, the Netherlands, as new Chair of the HMPC with a 3-year mandate that started on 2 March 2020. In the three mentioned meetings, ...

Merken

Aktivitäten des CHMP und CMDh

Rubrik: europharm®

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 606 (2020))

Throm S


Bei der Sitzung des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) vom 27.–30.04.2020 bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) in Amsterdam wurden folgende Ergebnisse erzielt: Der CHMP verabschiedete: 4 positive Voten inkl. Risikomanagement-Plänen für folgende Medikamente mit neuem Wirkstoff oder neuer Wirkstoffkombination: Daurismo® (Glasdegib): Filmtabletten, ein Orphan-Medikament von Pfizer zur Behandlung Erwachsener mit neu diagnostizierter, de novo oder sekundärer akuter myeloischer Leukämie in Kombination mit niedrigdosiertem Cytarabin. Der Wirkstoff gehört zu den antineoplastischen Mitteln (Anatomischer-Therapeutischer-Chemischer (ATC)-Code: L01XX63) und hemmt den Hedgehog-Signaltransduktionsweg. Durch die Bindung an das transmembranäre Protein SMO kommt es zu einer Abnahme der Gliom-assoziierten Onkogen-Transkriptionsfaktor-Aktivität und letztendlich zu verminderten GLI1-Spiegeln in den Myelomzellen. Der ...

Merken

Aktivitäten des PDCO

Rubrik: europharm®

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 610 (2020))

Throm S


Bei seiner Sitzung vom 24.–27.03.2020 verabschiedete der Ausschuss für Kinderarzneimittel (PDCO): 7 positive Voten zu pädiatrischen Prüfkonzepten (PIP) für folgende in Entwicklung befindliche Medikamente: Livoletid zur Behandlung des Prader-Willi-Syndroms; Millendo Therapeutics Cyclophosphamid zur Behandlung von allen malignen Neoplasmen; Accord Healthcare Imatinib zur Behandlung akuter lymphatischer und chronischer myeloischer Leukämie; Accord Healthcare Idasanutlin zur Behandlung von malignen Neoplasmen außer hämatopoetischen und solchen des Lymphgewebes; Roche Spesolimab zur Prävention und Behandlung generalisierter pustulärer Psoriasis; Boehringer Ingelheim Difelikefalin zur Behandlung von Juckreiz bei chronischer Nierenerkrankung; Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma Ibrexafungerp zur Prävention der Wiederkehr und zur Behandlung vulvovaginaler Candidiasis; Scynexis 1 ...

Merken

Aktivitäten des PRAC

Rubrik: europharm®

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 614 (2020))

Thurisch B | Sickmüller B


Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (Pharmacovigilance Risk Assessment Committee, PRAC) ist in erster Linie für die Beurteilung aller Aspekte des Risikomanagements von Humanarzneimitteln zuständig. Dies umfasst die Ermittlung, Bewertung, Minimierung und Kommunikation der Risiken von Nebenwirkungen, unter gebührender Berücksichtigung des therapeutischen Nutzens des Humanarzneimittels, der Gestaltung und Bewertung der Unbedenklichkeitsstudien nach der Genehmigung sowie Pharmakovigilanz-Audits. Der PRAC gibt somit – abhängig vom jeweiligen Verfahren – Empfehlungen an den Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products for Human Use, CHMP), die Koordinierungsgruppe (Co-ordination Group for Mutual Recognition an Decentralised Procedures, CMDh), die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) oder die Europäische ...

Merken

Essentials aus dem Pharma- und Sozialrecht

Rubrik: Gesetz und Recht

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 618 (2020))

Bartholomä J | Ehlers A


Für den Verkauf von Medizinprodukten innerhalb des Binnenmarkts der Europäischen Union müssen grundsätzlich die Anforderungen der zutreffenden EG-Richtlinien erfüllt werden. Mit der CE-Kennzeichnung seiner Produkte dokumentiert der Hersteller eines Medizinprodukts die lückenlose Konformität mit den gesetzlichen Bestimmungen. Abhängig von der jeweiligen Risikoeinstufung des Medizinprodukts muss eine Benannte Stelle eingeschaltet werden, deren Kennnummer der CE-Kennzeichnung beigefügt ist.

Merken

GBA Pharma GmbH – Ein harmonisiertes Netzwerk an GMP-Laboren

Rubrik: Unternehmensprofile

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 622 (2020))


Dienstleistungen der Qualitätskontrolle für die pharmazeutische Industrie bedeuten nicht nur die Anwendung der GMP-Regularien und das Vorhalten von adäquater Ausstattung und ausreichend Kapazitäten. Es bedeutet auch kontinuierliche Verbesserungen, die Schaffung von Business-Continuity-Möglichkeiten für die Kunden und leidenschaftliche, hochqualifizierte Mitarbeiter, die täglich Höchstleistungen vollbringen, um die Einhaltung der Kunden-Produktionspläne und die Marktversorgung mit wichtigen Arzneimitteln zu gewährleisten. Hierzu leistet die GBA Pharma GmbH mit ihrem Netzwerk aus 3 GMP-Laboren und harmonisierten Hauptprozessen einen wichtigen Beitrag. Seit circa 10 Jahren ist im Markt für Labordienstleistungen ein Konsolidierungsprozess zu beobachten, der daraus resultiert, dass der Großteil dieser kleinen und unabhängigen Labore in den ...

Merken

Hygiene

Rubrik: GMP-Aspekte in der Praxis

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 626 (2020))

Gausepohl C


Neben dem Personal gibt es in der Produktion noch weitere Kontaminationsquellen. Dazu zählen Räume und Anlagen, Ausgangsstoffe, Packmittel und Hilfsmittel, Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie Gase, Umgebungsluft und die Prozesse selbst. Der Reinigung und Desinfektion von Anlagen und Räumen mit geeigneten Mitteln und nach festgelegten, validierten Verfahren kommt daher eine große Bedeutung zu. Die effektive Schulung der Aspekte von Reinigung und Desinfektion stellt eine wichtige Säule bei der Etablierung robuster Prozesse dar.

Merken

Das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 (Erreger von COVID-19)

Rubrik: Analytik

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 634 (2020))

Beckmann G


Ohne Übertreibung darf festgestellt werden, dass derzeit ein Virus die Welt gehörig in Atem (!) hält. Mittlerweile gibt es alleine hierzulande durch medialen Overkill Millionen, ja Abermillionen, neuer Amateur-Virologen. Meint: Ein jeder macht sich einen Reim auf diese neue Bedrohung. Dabei werden – ethologisch naheliegend und voraussehbar – Urängste geweckt und Verhaltensweisen in Krisenzeiten aktiviert, die mit Nagetieren bzw. deren Verhalten assoziiert werden (Hamster, Lemminge). Dass unsere hochgradig arbeitsteilige und globalisierte Welt die Rechnung möglicherweise nur als Wirt – also anthropozentrisch – gemacht hat, war für epidemiologisch interessierte medizinische Mikrobiologen längst erkennbar und wurde auch an dieser Stelle mehrfach ventiliert ...

Merken

Verwendung natürlicher Phospholipide als pharmazeutische Hilfsstoffe

Rubrik: Übersichten

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 641 (2020))

van Hoogevest P


In pharmazeutischen Formulierungen werden aus pflanzlichen oder tierischen Quellen gewonnene Phospholipide und synthetische Phospholipide als Hilfsstoffe verwendet. Natürliche Phospholipide werden z. B. aus Sojabohnen oder Eigelb mithilfe von Extraktionsverfahren mit nicht toxischen Lösungsmittel- und Chromatografieverfahren mit geringem Energieverbrauch und möglichst wenig Abfall gewonnen. Aufgrund der Verwendung validierter Fraktionierungsverfahren und der Beschaffung von Rohstoffen mit gleichbleibender Qualität weisen die resultierenden Produkte mit unterschiedlichen Phosphatidylcholingehalten eine ausgezeichnete Reproduzierbarkeit von Charge zu Charge hinsichtlich der Phospholipid- und Fettsäurezusammensetzung auf. Die natürlichen Phospholipide sind in Arzneibüchern und relevanten Richtlinien der Zulassungsbehörden beschrieben. Synthetische Phospholipide werden vorzugsweise aus Glycerophosphocholin (GPC) natürlichen Ursprungs hergestellt. Synthetische Phospholipide spielen ...

Merken

Distribution Behavior of Different Powders

Rubrik: Originale

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 653 (2020))

Dühlmeyer K | Leopold C


Das Ziel dieser Studie war es das Verteilungsverhalten verschiedener Pulver innerhalb der geschlossenen Füllkammer eines Füllsystems für Rundläufertablettenpressen mit einem neu entwickelten Messgerät zu vergleichen. Es wurde weiterhin untersucht, ob ein Zusammenhang zwischen der rotationsbedingten Umverteilung dieser Pulver innerhalb der Füllkammer und den Fließfunktionen der Pulver, welche durch Ringscherversuche ermittelt wurden, besteht.

Merken

Einsatz prozessanalytischer Technologie (PAT) bei Granulationsprozessen

Rubrik: Technik

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 662 (2020))

Knop K


Der Einsatz prozessanalytischer Technologien (PAT) bei der Granulation ist insbesondere bei der Entwicklung kontinuierlicher Herstellungsprozesse unabdingbar. Während in Batchprozessen häufig nur einfache Kenngrößen wie Temperatur, Presskraft, Drehmoment und (Luft-)Feuchte gemessen werden, sind bei kontinuierlichen Granulationsprozessen Kenntnisse über das (Zwischen-)Produkt selbst, z.B. Partikelgröße, Partikelgrößenverteilung, Feuchtigkeit und Produktzusammensetzung, zur Überwachung und Prozesssteuerung notwendig. Die eingesetzten Messverfahren sollten eine In- oder On-line-Messung ermöglichen, nicht destruktiv sein und schnelle Ergebnisse liefern, um steuernd auf den Prozess einwirken zu können. Der Beitrag stellt einige neuere Messverfahren für diesen Einsatzbereich vor.

Merken

Laserbeschrifter und Etikettenspender

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 669 (2020))


Bluhm Systeme *) hat eine neue Anlage aus Laserbeschrifter und Etikettenspender entwickelt. Der LFM100 wurde speziell zur widerstandsfähigen, deutlich lesbaren und präzisen Kennzeichnung von Laserfolienetiketten konstruiert. Mit ihm können Etiketten in verschiedenen Größen bis 98 x 98 mm und beliebiger Form direkt von der Rolle präzise beschriftet und ohne zusätzliche Werkzeuge ausgeschnitten werden. Das Layout und der Inhalt der Etiketten werden über die mitgelieferte Software Solpad erzeugt und können per USB-Stick auf den Lasercontroller überspielt werden. Technisch besteht das Gerät aus einem Etikettenspender, einem Solaris CO 2 -Laser und einer Steuereinheit. Zudem ist im Unterschrank eine Absaugung integriert, welche die entstehenden Dämpfe, ...

Merken

Inspektionslösungen

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 669 (2020))


Antares Vision *) hat für Produktionslinien, in denen Lyophilisate oder Flüssigkeiten abgefüllt werden, eine Inspektionsmaschine konstruiert. Nach der Befüllung wird ein Gummistopfen auf die Vials gesetzt. Bis zur Verbördelung kann es nun vorkommen, dass sich der Stopfen aufgrund des Innendrucks im Vial anhebt, wodurch die Gefahr der Kontamination besteht, noch bevor der Behälter vollständig mit der Bördelkappe verschlossen werden kann. Die neue Maschine Raised Stopper Inspection (RSI) prüft mit mehreren Kameras, ob die Gummistopfen der Vials vollkommen geschlossen sind. Dank ihrer schlanken Bauweise kann die Maschine leicht in bereits bestehende Linien eingebaut und der Bördelstation vorgeschaltet werden. Es können ...

Merken

Sammelpacker

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 669 (2020))


Romaco *) hat die Tertiärverpackungslösung Promatic PAK 130 entwickelt. Der halbautomatische Sammelpacker eignet sich ideal für die sichere Aggregation von Arzneimittelpackungen nach der Serialisierung. Der Sammelpacker verpackt Faltschachteln in Versandkartons und erfüllt höchste Standards bei der Produktion fälschungssicherer Pharmaverpackungen. Hierzu ist die Maschine für eine Anbindung an Softwarelösungen konzipiert, die eine sichere Aggregation ermöglichen. Die Wahl des Systems zur Aggregation erfolgt durch den Pharmahersteller selbst – Romaco Promatic konfiguriert den PAK 130 dann entsprechend. Nach der Serialisierung der Sekundärverpackungen übernimmt dieser die Aggregation bei der Verpackung der Faltschachteln in Versandkartons. Damit wird der Originalitätsnachweis sowohl für die Sekundär- als auch die ...

Merken

Vorbefüllbare Polymerspritzen

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 670 (2020))


Gerresheimer *) erweitert seine Palette an vorfüllbaren Polymerspritzen um ein weiteres Produkt: die Gx RTF ClearJect Polymer-Nadelspritze 2,25 ml. Werkstoff für die Spritze ist der Hochleistungskunststoff Cyclo-Olefin-Polymer (COP). Er eignet sich für die Primärverpackung anspruchsvoller Medikamente, insbesondere für sensible biotechnologisch hergestellte Wirkstoffe. Das Design ist an ISO 11040-6 angelehnt und registriert. Ausgestattet ist die Spritze mit einer 27 Gauge, 0,5 Zoll (12,7 mm), 3 Bevel Dünnwand-Edelstahlnadel. COP gibt keine Metallionen in die Medikamentenlösung ab. Da die gesamte Spritze einschließlich der Nadelumspritzung in einem einzigen Schritt hergestellt wird, ist das Produkt darüber hinaus wolfram- und klebstofffrei. Der Werkstoff hat eine hohe pH-Toleranz und erzeugt bei der ...

Merken

Tablettenpressen

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 670 (2020))


Die F10i von Fette *) ist die erste Maschine der neuen i-Serie: ein leistungsstarker Einfachrundläufer für kleinere Batches. Produzenten können die Tablettenpresse schnell unterschiedlichen Anforderungen anpassen, mit oder ohne Containment. Für Flexibilität und Vielseitigkeit sorgen u. a. ein Handlingarm, der den Bediener beim Rotorwechsel unterstützt, und ein mechanisch-manuelles Rotorspannsystem. Die Maschine ist bereits in ihrer einfachen Ausführung staubdicht ausgestattet. Allen Anwendern, die Containment benötigen, bietet die Containment-Guard-Option eine passende Lösung. Dank der möglichen Systemintegration passt sich die Tablettenpresse perfekt in bestehende Produktionsumgebungen ein und besitzt die technische Konnektivität für modernste Produktionsumfelder. Ein Human-Machine-Interface ermöglicht eine intuitive Steuerung, Überwachung und Dokumentation ...

Merken

Servomotoren

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 670 (2020))


Die neuen Kinetix VPH-Servomotoren von Rockwell Automation *) für Einsatzgebiete, in denen es besonders auf Hygiene ankommt, erhöhen die Zuverlässigkeit von Maschinen und sorgen durch die Einhaltung strenger Hygienestandards für eine verbesserte Verbrauchersicherheit. Die Servomotoren sind konform mit den Hygienestandards der European Hygienic Engineering and Design Group (EHEDG) und 3-A und verfügen über die Schutzklasse IP69K sowie ein NSF-Zertifikat. Sie lassen sich mit einem einzigen Kabel einfach in die Servoantriebsplattformen Allen-Bradley Kinetix 5500 und 5700 integrieren und sorgen für die Optimierung der Geschwindigkeit und Präzision der jeweiligen Maschine. Die in mehreren Größen und Varianten erhältlichen Servomotoren eignen sich für zahlreiche Produktionsanwendungen in ...

Merken

Blisterlinien

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 671 (2020))


Die Blisterlinie BEC 200 von Uhlmann *) verpackt Solida in bis zu 200 Blister und 150 Faltschachteln pro Minute. Ihre Flexibilität macht sie für Lohnverpacker und Hersteller von Generika oder Nahrungsergänzungsmitteln interessant. Aufgrund einfacher Rüstprozesse und schneller Formatwechsel ist sie bei kleinen Stückzahlen besonders stark. Dank Plattensiegelung können besondere Formate wie z. B. Kalenderpackungen oder kindersichere Alu/Alu-Blister effizient verarbeitet werden. Weiter ist die Linie in Kombination mit integrierten Deckfoliendrucksystemen besonders effizient. Die Linie ist standardmäßig mit dem Bediensystem SmartControl ausgestattet. Dieses verfügt über ein bedienerfreundliches Interface und ermöglicht dank übersichtlicher Grafiksymbole eine sehr einfache Nutzung.

Merken

Siebmaschinen

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 671 (2020))


GKM Siebtechnik *) stellt das neue pneumatische Multi-Deckhebesystem vor. Dieses bietet die Möglichkeit mehrere Siebe in nur einem Arbeitsschritt zu wechseln. Mittels der pneumatischen Zylinder können alle Siebdecks der Siebmaschine gleichzeitig angehoben werden. Damit können alle Siebeinsätze auf einmal inspiziert, gereinigt oder gewechselt werden. Nach dem Anheben werden die Zwischendecks genau wieder an der gleichen Position abgelassen. Dieses System erleichtert den Siebwechsel insbesondere bei Maschinen von 2–4 Decks. Das neue System ist sowohl bei Taumel- als auch bei Vibrationssiebmaschinen in den Baugrößen 600 (bis zu 3 Decks) bis 1 200 (bis zu 4 Decks) einsetz- und nachrüstbar. Vor allem bei geringem Platzangebot ist dieses System ...

Merken

Vibrationsdosierer

Rubrik: Produktinformationen

(Treffer aus pharmind, Nr. 5, Seite 671 (2020))


Coperion K-Tron *) stellt eine neue Produktpalette von K3-Vibrationsdosierern vor. Eine grundlegend veränderte Absorberkonstruktion des Vibrationsantriebs sorgt für einen stets gleichmäßigen Materialaustrag mit minimalem Pulsieren, wodurch eine sehr hohe Genauigkeit ermöglicht wird. Steuereinheit und Dosierer-Elektronik sind mit Sensoren ausgestattet, die bis zu 25 000 Mal pro Sekunde die Beschleunigungs-, Bewegungs-, Gewichts-, Strom- und Temperaturwerte messen. Der schnelle Controller passt das Vibrationsantriebssignal an, um eine präzise sinusförmige Anregung beizubehalten und einen optimalen Materialdurchfluss zu erzielen. Das System ist modular aufgebaut und ermöglicht die Integration von benutzerdefinierten Rinnenkonfigurationen mit verschiedenen Längen. Schnell zu lösende Halterungen an der Dosiererrinne ermöglichen kurze Umrüstzeiten. Die Anlagenkonstruktion ...